Geschichte der Behindertenbewegung in Österreich

slb-titelbild-version-13-feb-2017


Das Projekt
Seit den 1920er-Jahren des 20. Jahrhunderts und nach dem 2. Weltkrieg ab 1945 bemühen sich Organisationen von Menschen mit Behinderungen in Österreich um Verbesserungen bei sozialen Rechten und um allgemeine Gleichstellung. Ab den 1970er-Jahren entsteht eine neue Bewegung, die Selbstvertretung und die Umsetzung von Menschenrechten einfordert. Dokumente vor allem zur Geschichte dieser Bewegung – der Selbstbestimmt Leben Bewegung – und ihrer Auseinandersetzung mit der Behindertenpolitik in Österreich werden hier als Teil eines Gedächtnisses der Behindertenbewegung in einer online Forschungsplattform präsentiert.
Einleitungstext zum Archiv
Zusammen-Fassung in Leichter Sprache

 

Finanziert durch:uni-salzburg 

Gefördert von:logo sli-innsbruck

Unterstützt: ews_logo_dt_4c_pos biwi-wien

 


zum Textanfang | zum Seitenanfang | zur Navigation