Zum Projekt

Einleitungstext zum Archiv zur Geschichte der Behindertenbewegung - SELBSTBESTIMMT LEBEN BEWEGUNG in Österreich von 1945 bis 2008

Das Forschungsteam/Projektteam

  • A.o.Univ.-Prof. i.R. Dr. Volker SCHÖNWIESE (Uni Innsbruck & Obmann Verein BIDOK)
  • Univ. Ass. Dr. Sascha PLANGGER (Uni Innsbruck, Institut für Erziehungswissenschaft)
  • Univ.Ass. Dr.in Gertraud KREMSNER (Uni Wien, Institut für Bildungswissenschaft)
  • Benjamin EMBERGER, BA (Uni Wien, Institut für Bildungswissenschaft)
  • Mag.a Christine RIEGLER (Uni Innsbruck, Institut für Erziehungswissenschaft)

 

  • Kamera, Video-Schnitt: Fridolin Schönwiese
  • Transkription, Text-Korrektur, Untertitelung: Judith Auer, Natalie Mayr
  • Erstellung der Homepage: Katharina Angerer

Dank

Vielen Dank an die 14 Personen, die sich für Zeitzeugen-Interviews zur Geschichte der Selbstbestimmt-Leben-Bewegung zur Verfügung gestellt haben! Wir alle werden an den ausführlichen Berichten und Reflexionen, die öffentlich zur Verfügung gestellt werden, lernen.

Das Forschungsteam und die digitale Bibliothek bidok danken insbesondere der Universität Salzburg, die auf Initiative der Behindertenbeauftragten der Universität Mag.a Christine Steger eine finanzielle Förderung für den Aufbau der Forschungsplattform zur Verfügung stellte. Ohne diese Förderung wäre diese Archiv-Initiative nicht zustande gekommen. Danke auch an Selbstbestimmt Leben Innsbruck für einen finanziellen Zuschuss.

Finanzierung

Gefördert von:uni-salzburg logo sli-innsbruck
Unterstützt: ews_logo_dt_4c_pos biwi-wien

Impressum

Für den Inhalt verantwortlich ist das Projektteam.
Diese Website enthält Verweise auf Websites, die von Dritten eingerichtet wurden. Das Projektteam hat keinerlei Kontrolle über die Websites und die dort angebotenen Informationen, Waren oder Dienstleistungen. Das Projektteam übernimmt daher keinerlei Verantwortung, aus welchem Rechtsgrund auch immer, für den Inhalt der Websites Dritter.


Falls bidok bei der Dokumentation zeitgeschichtlicher Materialien Fehler gemacht hat oder Rechte verletzt, bitten wir Sie sich direkt an uns zu wenden.

zum Textanfang | zum Seitenanfang | zur Navigation