Projekt Arbeit

Projektlaufzeit: 1. Jänner 2005 – 31. Dezember 2017

(Stand: 21. April 2017)

Das Projekt zielt darauf ab, langfristig eine Verbesserung der beruflichen Inklusionschancen von Menschen mit Behinderungen oder Beeinträchtigungen zu erreichen. Durch eine Reihe von Angeboten möchten wir zu den Themenbereichen Arbeitswelt, Inklusion und berufliche Integration den Informations- und Wissenstand erhöhen, die Kommunikation und Vernetzung unterstützen und so zu einer Qualitätsentwicklung beitragen.

Unsere Angebote richten sich an Menschen mit Behinderungen und deren Angehörige, an Personen, die Menschen mit Behinderungen auf ihrem beruflichen Weg unterstützen, an Dienstgeber_innen, die Menschen mit Behinderungen oder Beeinträchtigungen aktuell beschäftigen oder zukünftig beschäftigen wollen, an Wissenschaftler_innen, die unsere Angebote für Lehre und Forschung nützen und an Personen, die eine Ausbildung im sozialberuflichen Bereich absolvieren.

Unsere Projektaktivitäten im Überblick

  • Recherche und Veröffentlichung von relevanten Texten, Informationen und Materialien zum Themenbereich Beruf und Arbeit ohne Barrieren in schwerer und in leichter Sprache (LL), in der bidok Bibliothek und auf der bidok Lernplattform.

  • Barrierefreie Aufarbeitung von Texten, die für die Berufsbildung von behinderten Studierenden in sozialberuflichen Studienbereichen bedeutsam sind.

  • Darstellung der gesetzlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen zu Beruf und Arbeit ohne Barrieren.

  • Recherche und Veröffentlichung von Veranstaltungen aus dem deutschsprachigen und europäischem Raum.

  • Planung und Durchführung der Veranstaltungsreihe bidok talks – Veranstaltungsreihe zur beruflichen Inklusion in Tirol.

  • Herausgabe der Zeitschrift bidok works. Beruf und Arbeit ohne Barrieren.

  • Laufende Weiterentwicklung der bidok Lernplattform zum Themenbereich Arbeitswelt, Inklusion und berufliche Integration auf der bidok-Lernplattform.

  • Moderation und Wartung einer E-Mail-Verteilerliste zum Themenbereich Arbeitswelt, Inklusion und  berufliche Integration und regelmäßige Informationen über die Arbeitswelt Tirol-news.

  • Organisation und Durchführung von Informationsveranstaltungen über die bidok-Angebote zum Themenbereich Arbeitswelt, Inklusion und berufliche Integration in Bildungsinstitutionen und im Rahmen von facheinschlägingen Tagungen, Kongresse etc.  

  • Wir sind bestrebt, laufend die Qualität unserer Arbeit zu sichern und weiter zu entwickeln

    • durch Kooperationen und Austausch mit relevanten Systempartner_innen aus der Praxis,

    • durch Zusammenarbeit mit dem Lehr- und Forschungsbereich „Inklusive Pädagogik und Disability Studies“ der Universität Innsbruck,

    • durch Vernetzung mit den Inklusions- und Integrationsforscher_innen aus dem deutschsprachigen Raum und die Teilnahme an den jährlich stattfinden Fachtagungen,

    • sowie durch Fort- und Weiterbildung zum Themenbereich Arbeitswelt, Inklusion und berufliche Integration.

Träger und Finanzierung

Träger des Projektes Arbeit ist der Förderverein bidok Österreich.
Das Projekt Arbeit wird durch das Sozialministeriumservice Landesstelle Tirol beauftragt und finanziert.

Sozialministeriumservice Logo

zum Textanfang | zum Seitenanfang | zur Navigation