Projekte

bidok beteiligt sich in Form von Projekten an der Forschung und Entwicklung des Themengebietes Inklusion.

Arbeitswelt Tirol

Ziel des Projekt Arbeit ist die Recherche und die Veröffentlichung von Texten und Materialien zu den Themenbereichen Arbeitswelt, Inklusion und berufliche Integration, die der Informationen, Beratung, Aus- und Weiterbildung und Qualitätsentwicklung dienen. Das Projekt Arbeit wird seit 1. Jänner 2005 duch Förderungen des Sozialministeriumservice, Landesstelle Tirol finanziert und ist am Institut für Erziehungswissenschaften, Universität Innsbruck positioniert.

Besuchen Sie unsere Plattform Arbeitswelt Tirol. Auf dieser digitalen Informations- und Kommunikationsplattform finden Sie zahlreiche Materialien, Links und Informationen rund um das Thema Beruf und Arbeit ohne Barrieren.

bidok gegen Gewalt

Die Plattform bidok gegen Gewalt ist Teil der Kampagne Gewaltschutz und Gewaltpräventation des Landes Tirols 2014/2015.  Mittels Informationen, barrierefrei aufgearbeitete Texte und  Erfahrungsberichte wollen wir auf das Thema Gewalt an Menschen mit Behinderung aufmerksam machen, sensibilisieren und präventiv tätig sein.

Personenzentrierte Berufsorientierung

bidok ist Partner beim ESF-Projekt "Verbesserung des Zugangs zur allgemeinen beruflichen Bildung für Jugendliche mit Behinderung" des Arbeitskreises Eltern Behinderter (AEB) in Südtirol.

Nähere Informationen zum Projekt.

New Paths to Inclusion - Neue Wege zur Inklusion

bidok ist Partner bei dem multinationalen EU-Projekt "New Paths to Inclusion".

Das Bildnis eines behinderten Mannes

Das partizipative Forschungsprojekt von Volker Schönwiese im Rahmen einer Studie zur Darstellung von Behinderung und deren Aktualität hat etliche Publikationen, eine Ausstellung und einen Dokumentarfilm als Eregbnisse hervorgebracht.

Zuletzt wurde der Dokumentarfilm beim Internationalen Filmfestival von Calgary in Kanada ausgezeichnet.

Nähere Informationen zum Projekt

zum Textanfang | zum Seitenanfang | zur Navigation