Projekte

bidok beteiligt sich in Form von Projekten an der Forschung und Entwicklung des Themengebietes Inklusion.

bidok gegen Gewalt

Die Plattform bidok gegen Gewalt ist Teil der Kampagne Gewaltschutz und Gewaltpräventation des Landes Tirols 2014/2015.  Mittels Informationen, barrierefrei aufgearbeitete Texte und  Erfahrungsberichte wollen wir auf das Thema Gewalt an Menschen mit Behinderung aufmerksam machen, sensibilisieren und präventiv tätig sein.

Plattform Arbeitswelt Tirol

Ziel des Projekt Arbeit ist die Recherche und die Veröffentlichung von Texten und Materialien zu den Themenbereichen Arbeitswelt, Inklusion und berufliche Integration, die der Informationen, Beratung, Aus- und Weiterbildung und Qualitätsentwicklung dienen. Das Projekt Arbeit wird seit 1. Jänner 2005 duch Förderungen des Sozialministeriumservice, Landesstelle Tirol finanziert und ist am Institut für Erziehungswissenschaften, Universität Innsbruck positioniert.

Besuchen Sie unsere Plattform Arbeitswelt Tirol. Auf dieser digitalen Informations- und Kommunikationsplattform finden Sie zahlreiche Materialien, Links und Informationen rund um das Thema Beruf und Arbeit ohne Barrieren.

Geschichte der Behindertenbewegung in Österreich

Seit 1945 bemühen sich Organisationen von Menschen mit Behinderungen in Österreich um Verbesserungen bei sozialen Rechten und Gleichstellung. Ab den 1970er-Jahren entsteht eine neue Bewegung, die Selbstvertretung und die Umsetzung von Menschenrechten einfordert. Dokumente vor allem zur Geschichte dieser Bewegung – der SELBSTBESTIMMT LEBEN BEWEGUNG – und ihrer Auseinandersetzung mit der Behindertenpolitik in Österreich werden hier als Teil eines Gedächtnisses der Behindertenbewegung in einer online Forschungsplattform präsentiert.

Personenzentrierte Berufsorientierung

bidok ist Partner beim ESF-Projekt "Verbesserung des Zugangs zur allgemeinen beruflichen Bildung für Jugendliche mit Behinderung" des Arbeitskreises Eltern Behinderter (AEB) in Südtirol.

Nähere Informationen zum Projekt.

Neue Wege zur Inklusion - New Paths to Inclusion

bidok ist Partner bei dem multinationalen EU-Projekt "New Paths to Inclusion".

Sammlung "UN Dokumente zu Inklusion und Bildung"

Das Projekt  „Sammlung UN-Dokumente zu Inklusion und Bildung“ bietet Zugang zu einer kommentierten Sammlung von UN-Dokumenten (Resolutionen, Berichte und Stellungnahmen). Die systematische Suche nach und in den Originaldokumenten wird durch eine kommentierte Suchanleitung ermöglicht. 

Die Sammlung wurde bidok von Julia Biermann zur Verfügung gestellt; sie ist Mitarbeiterin des Lehr- und Forschungsbereiches Disability Studies und Inklusiver Pädagogik an der Universität Innsbruck und hat diese im Rahmen ihrer Dissertation erstellt.

Nähere Informationen zum Projekt

Das Bildnis eines behinderten Mannes

Das partizipative Forschungsprojekt von Volker Schönwiese im Rahmen einer Studie zur Darstellung von Behinderung und deren Aktualität hat etliche Publikationen, eine Ausstellung und einen Dokumentarfilm als Eregbnisse hervorgebracht.

Zuletzt wurde der Dokumentarfilm beim Internationalen Filmfestival von Calgary in Kanada ausgezeichnet.

Nähere Informationen zum Projekt

Buch Projekt: Worte_Gebären_Bilder finden

Dieses Projekt feiert beHinderte & verRückte Erfahrungen, Lebensweisen und Utopien. In 42 Beiträgen suchen und finden die Autorens ihre eigenen Worte, Gebärden und Bilder.

An einigen Stellen erkunden sie die Beziehung zu ihren eigenen Körpern, zum eigenen Wahrnehmen und Fühlen. An anderen Stellen beschreiben sie, wie das eigene Er_leben erschwert wird, in einer Welt, die viele Hindernisse und Barrieren schafft. Einige Beiträge diskutieren, wie das zusammenhängt mit weiteren gesellschaftlichen Benachteiligungen, wie Rassismus und trans*Diskriminierung. Dabei eröffnen sie liebevoll, empowernd, poetisch, humorvoll, zärtlich und wütend neue Wege und Vorstellungen.

Nähere Informationen zum Projekt

zum Textanfang | zum Seitenanfang | zur Navigation