Arbeit (229 Beiträge, Seite 20/23)

Arbeit - ausschließlich unser Leben?

AutorIn: Dietmar Raffeiner

Copyright: © Dietmar Raffeiner 1989

Aufspieldatum: 21.06.2005

Integration als Potential: Organisationale Bewältigung massiver interner Störung in Integrationsfirmen

AutorIn: Ralf Wetzel

Copyright: © Ralf Wetzel 1999

Aufspieldatum: 21.06.2005

"Geht nicht! - Gibt's nicht!"

AutorIn: Karin Wieland

Copyright: © Karin Wieland 1999

Aufspieldatum: 21.06.2005

Zusammenfassung: "Geht nicht! - Gibt's nicht!" Dieses Motto bildet seit vielen Jahren die Grundlage meiner Arbeit. Es gab und gibt oft Situationen, in denen man denkt, dass etwas nicht geht. Besonders in meinem Arbeitsfeld, der beruflichen Integration, stieß und stoße ich immer wieder auf solche und ähnliche Aussagen. Der folgende Text beschreibt nicht nur meine Erfahrungen als Integrationsberaterin, sondern dokumentiert auch ein Stück Integrationsentwicklung in Berlin. Es handelt sich hier um eine überarbeitete Fassung eines Erfahrungsberichtes, den ich 1996 im Rahmen einer sonderpädagogischen Zusatzausbildung verfasste. Insbesondere stelle ich im Folgenden meine Arbeit vom 01.01.1993 bis 31.12.1994 als Integrationsberaterin im "Fachdienst Integrationsberatung Berlin" (FIBB-Reha) dar.

Die Berufseingliederung lernbehinderter Sonderschüler

AutorIn: Helga Wimmer

Copyright: © Jugend und Volk 1982

Aufspieldatum: 21.06.2005

Unterstützte Beschäftigung für Menschen mit schweren Behinderungen

AutorInnen: Eva-Maria Fehre, Angelika Thielicke

Copyright: © Eva-Maria Fehre, Angelika Thielicke 1998

Aufspieldatum: 09.06.2005

Zusammenfassung: Im Rahmen der Jahrestagung 1998 der BAG UB in Mannheim hat sich einen Arbeitsgruppe mit den vielfältigen Barrieren der beruflichen Integration von Menschen mit schweren Behinderungen und den daraus resultierenden, notwendigen Strukturveränderungen beschäftigt.

Konzeptionelle Überlegungen und Projektentwicklung zur nachgehenden Begleitung von Schulabsolventen mit Lernschwierigkeiten

AutorIn: Joachim Radatz

Copyright: © Joachim Radatz 1999

Aufspieldatum: 30.05.2005

Zusammenfassung: Im Projekt "SprungBRETT" werden die Konzepte der "Unterstützten Beschäftigung" und der "Alltagsbegleitung" angewandt. Aufgrund der Zielsetzung von Unterstützer Beschäftigung werden Phasen der Arbeitslosigkeit eher eindimensional unter dem Aspket der zukünftigen Beschäftigungsaufnahme wahrgenommen. Das Konzept der Alltagsbegleitung sieht demgegenüber eine gleichrangige am jeweils individuellen Bedarf orientierte Begleitung auf unterschiedlichen "Karrieresträngen". Beide Ansätze sind aufgrund ihrer unterschiedlichen Prioritäten komplementär.

Auf dem Wege zur Arbeitsplatzassistenz - Dokumentation des Antragverfahrens

AutorIn: Stefan Doose

Copyright: © Stefan Doose 1999

Aufspieldatum: 05.04.2005

Zusammenfassung: Im Rahmen des Projektes Unterstützte Beschäftigung 2000 arbeiten in der BAG UB zwei Mitarbeiter, die aufgrund Ihrer Behinderung auf Arbeitsplatzassistenz angewiesen sind. Die Bemühungen, die notwendige Arbeitsassistenz abzusichern, geriet zu einem für Arbeitgeber unzumutbaren Verfahren, das wir im folgenden stark verkürzt dokumentieren wollen.

Der Berufsbegleitende Dienst für geistig- und körperbehinderte Menschen im Rheinland

Ein Modellprojekt der Rheinischen Hauptfürsorgestelle

AutorIn: Dieter Schartmann

Copyright: © Dieter Schartmann 1999

Aufspieldatum: 05.04.2005

Rede des Behindertenbeauftragten Karl-Hermann Haack

Auszug aus dem Protokoll der Bundestagssitzung vom 28.1.99

AutorIn: Karl-Hermann Haack

Copyright: © Karl-Hermann Haack 1999

Aufspieldatum: 05.04.2005

Ora et Labora

oder wie kommt man an eine Finanzierung für (s)eine Arbeitsassistenz

AutorIn: Stefanie Neu-Schrader

Copyright: © Stefanie Neu-Schrader 1999

Aufspieldatum: 05.04.2005

zum Textanfang | zum Seitenanfang | zur Navigation