Behinderte in Familie, Schule und Gesellschaft (1/1999) (10 Beiträge)

Entspricht das Feststellungsverfahren zum "Sonderpädagogischen Förderbedarf" den Erwartungen?

AutorInnen: Gottfried Wetzel, Rita Ansperger

Copyright: © Gottfried Wetzel, Rita Ansperger 1999

Aufspieldatum: 15.01.2007

Schwerpunkt: Schule ohne Grenzen

AutorIn: Verein "1% für behinderte Kinder und Jugendliche"

Copyright: © Verein "1% für behinderte Kinder und Jugendliche" 1999

Aufspieldatum: 20.09.2006

Integration - eine Frage der Didaktik einer Allgemeinen Pädagogik

AutorIn: Georg Feuser

Copyright: © Georg Feuser 1999

Aufspieldatum: 12.09.2006

Zusammenfassung: Das Dilemma der "Integration" als erziehungswissenschaftliche und pädagogisch praktische Frage bleibt bestehen, bis die Frage der Dialektik geklärt ist. Solange die sog. "Integationspädagogik" Unterricht z.B. durch "Individuelle Curricula" im Sinne der Einhaltung der Lehrpläne für einzelne Schüler entsprechend ihrer denkbaren Sonderschulzuweisung aufrechterhält und damit an Maßnahmen der "Äußeren Differenzierung" festhält, bleibt sie selektierend und segregierend, mithin kontraproduktiv für die Weiterentwicklung der Integration. Derart kann die "Integrationspädagogik" nur als Artefakt nicht überwundener Segregation verstanden werden.

Leistungsbeurteilung in Integrationsklassen der Sekundarstufe I

AutorIn: Ewald Feyerer

Copyright: © Ewald Feyerer 1999

Aufspieldatum: 16.08.2006

Eine Schule für alle inmitten von Ausgrenzung

AutorIn: Josef Fragner

Copyright: © Josef Fragner 1999

Aufspieldatum: 12.07.2006

Zusammenfassung: Zehn Jahre schulische Integration in Oberösterreich. Eigentlich könnten wir darauf hinweisen, was wir nicht alles erreicht haben. Wir könnten historische Vergleiche ziehen, uns ein bisschen sonnen im Erreichten, zumal so manche Ablehnung gewichen ist. Doch das überlassen wir lieber den Schön- und Festrednern. Die Vision einer humaneren Schule ist zwar klarer, fassbarer geworden, an so manchen Standorten tatsächlich verwirklicht, doch ist dies der Zeitgeist? Sind wir in entscheidenden Gebieten weitergekommen und entwickeln diejenigen, die sich gemeinsam auf den Weg zu einer Schule für alle gemacht haben, eine wenn auch nur winzige Gegenkraft gegen die Übermacht der Inhumanität?

Lebenswelten von Kindern mit besonderem Unterstützungsbedarf

zwischen institutionellem Zuschnitt und lebensweltorientierter, integrativer Förderung

AutorIn: Monika Schumann

Copyright: © Monika Schumann 1999

Aufspieldatum: 20.09.2005

Vorwort - Schule ohne Grenzen

AutorIn: Josef Fragner

Copyright: © Josef Fragner 1999

Aufspieldatum: 20.09.2005

Porträts - Was wurde aus den "ersten Integrationskindern"?

Die Volksschule Oberwart in Burgenland

AutorIn: Margarete Mader

Copyright: © Margarete Mader 1999

Aufspieldatum: 20.09.2005

Integration und interkulturelles Lernen in einer Schule ohne Grenzen

AutorIn: Peter Gstettner

Copyright: © Peter Gstettner 1999

Aufspieldatum: 20.09.2005

Zusammenfassung: Kann "Lernen ohne Grenzen" zu einer Reformstrategie des österreichischen Bildungswesens werden? Kann ein Schulsystem, das bisher stets "von oben" reformiert wurde, wobei die Reformen eher "Segregation" als "Integration" verfolgten, durch gelebte kulturelle Pluralität an der Basis zu einer grundlegenden Richtungsänderung gezwungen werden? Welche Grundanliegen müßten berücksichtigt werden und welche Grundsatzentscheidungen sind abzuklären, um dem Ziel einer Schule und einem Lernen ohne Grenzen näher zu kommen?

Vom Besonderen zum Allgemeinmenschlichen

Anthropologischer Perspektivenwechsel als Anregung für die Integrationspädagogik

AutorIn: Barbara Fornefeld

Copyright: © Barbara Fornefeld 1999

Aufspieldatum: 20.09.2005

zum Textanfang | zum Seitenanfang | zur Navigation