Wissenschaft (79 Beiträge, Seite 8/8)

Fallstudien: Nurgül - Der Duft der Rose kehrt zurück

AutorIn: Jutta Schöler

Copyright: © Jutta Schöler 1995

Aufspieldatum: 08.11.2005

Zusammenfassung: Jutta Schöler beschreibt in diesem Beitrag anhand eines Beispiel, wie LehrerInnen die Methode der Fallanalyse für ihren Unterricht nützen können. Dabei warnt sie aber auch vor einem leichtfertigen Umgang: "Die Sammlung von persönlichen Daten über einen Menschen muß sich der sehr strengen Kontrolle unterziehen: Dient sie dem Individuum zu einer Erweiterung der Selbstverwirklichung und Selbstverfügung über seine Entwicklungsmöglichkeiten?" (AW, 9. Dez. 98)

betrifft: integration 2/98

AutorInnen: René Schindler, Valery Bradley, Joe Whittaker, Marion Sigot, Peter Hecht, Franz-Joseph Huainigg

Copyright: © betrifft: integration 1998

Aufspieldatum: 21.09.2005

Wenn das Lernen der Kinder zum Problem gemacht wird

Einladung zu einem systemisch-konstruktivistischen Sichtwechsel

AutorInnen: Rolf Balgo, Reinhard Voß

Copyright: © Luchterhand 1999

Aufspieldatum: 16.09.2005

Gesellschaftliche Einstellungen zu Menschen mit Behinderung und deren Widerspiegelung in der Kinder- und Jugendliteratur

AutorIn: Sven Nickel

Copyright: © Sven Nickel 1999

Aufspieldatum: 13.09.2005

Integration ist nicht teurer als Separation!

Bietet ein neuer Gang vor das Bundesverfassungsgericht Aussicht auf Erfolg?

AutorIn: Manfred Rosenberger

Copyright: © Luchterhand 1999

Aufspieldatum: 12.09.2005

Humanwissenschaften als Säulen der "Vernichtung unwerten Lebens"

Biopolitik und Faschismus am Beispiel des Rassehygieneinstituts in Innsbruck

AutorInnen: Marion Amort, Regina Bogner-Unterhofer, Monika Pilgram, Gabi Plasil, Michaela Ralser, Stefanie Stütler, Lisl Strobl

Copyright: © StudienVerlag, erziehung heute, e. h., Innsbruck 1999

Aufspieldatum: 16.08.2005

Zusammenfassung: Der beinahe bruchlose Karriereverlauf von Friedrich Stumpfl und die vielfache institutionelle Unterstützung, auf die er bei seiner Rehabilitierung traf, zeigt beispielhaft, wie weitreichend die Negierung der politischen Verantwortung wissenschaftlichen Handelns auch vor Ort akzeptiert wurde. Die Rücksichtnahme gegenüber akademischen Kollegen und der Respekt vor männerbündischen Fördersystemen rangierte weit vor offener Kritik an der politischen und wissenschaftlichen Haltung von Universitätsangehörigen. (Textauszug)

Von der moralisch-pädagogischen Urszene zur Gerechtigkeit

AutorIn: Josef Fragner

Copyright: © Josef Fragner 2000

Aufspieldatum: 05.07.2005

Zusammenfassung: Das Wissensmeer in der Sonderpädagogik steigt ständig an. Dabei stellt sich die Frage, ob durch den Zuwachs von Wissen auch das Verstehen wächst. Die Gefahr der Gewissheit geht oft einher mit Gleichgültigkeit.Dies begünstigt die Mythen der Moderne - Humangenetik, Gentechnologie, "Euthanasie" und individuelles Glück.Wie gewinnen wir eine ethische Dimension, die vom Mitsein zum Fürsein kommt und ist diese Dimension die Keimzelle für eine gerechte Gesellschaft? Jedenfalls müssen wir wieder einen kritischen öffentlichen Diskurs führen.

Soziale Randgruppen und soziologische Theorie

AutorIn: Susanne Karstedt

Copyright: © Susanne Karstedt 1975

Aufspieldatum: 03.03.2005

beh6-98.dbk

AutorIn: Verein "1% für behinderte Kinder und Jugendliche"

Aufspieldatum: 14.05.2004

zum Textanfang | zum Seitenanfang | zur Navigation