Förderung (87 Beiträge, Seite 6/9)

Zur Pragmatik der Vision einer Schule für alle - Indexseite

Integrative Unterrichtsgestaltung im Spiegel von Theorie und Alltagspraxis am Beispiel der ersten Hauptschulintegrationsklassen in Vorarlberg

AutorIn: Claudia Niedermair

Copyright: © Claudia Niedermair 2002

Aufspieldatum: 22.08.2006

Zur Pragmatik der Vision einer Schule für alle - Teil 4c

Integrative Unterrichtsgestaltung im Spiegel von Theorie und Alltagspraxis am Beispiel der ersten Hauptschulintegrationsklassen in Vorarlberg

AutorIn: Claudia Niedermair

Copyright: © Claudia Niedermair 2002

Aufspieldatum: 22.08.2006

Zur Pragmatik der Vision einer Schule für alle - Teil 4b

Integrative Unterrichtsgestaltung im Spiegel von Theorie und Alltagspraxis am Beispiel der ersten Hauptschulintegrationsklassen in Vorarlberg

AutorIn: Claudia Niedermair

Copyright: © Claudia Niedermair 2002

Aufspieldatum: 22.08.2006

Zur Pragmatik der Vision einer Schule für alle - Teil 4a

Integrative Unterrichtsgestaltung im Spiegel von Theorie und Alltagspraxis am Beispiel der ersten Hauptschulintegrationsklassen in Vorarlberg

AutorIn: Claudia Niedermair

Copyright: © Claudia Niedermair 2002

Aufspieldatum: 22.08.2006

Zur Pragmatik der Vision einer Schule für alle - Teil 1-3

Integrative Unterrichtsgestaltung im Spiegel von Theorie und Alltagspraxis am Beispiel der ersten Hauptschulintegrationsklassen in Vorarlberg

AutorIn: Claudia Niedermair

Copyright: © Claudia Niedermair 2002

Aufspieldatum: 22.08.2006

Das Aufnahmeverfahren für behinderte Kinder in Integrationsklassen

AutorIn: Behörde für Berufsbildung

Copyright: © Curio Verlag 1988

Aufspieldatum: 21.08.2006

Wege in die Arbeitswelt

AutorInnen: Hartmut Sturm, Volker Glenz

Copyright: © Hartmut Sturm, Volker Glenz 1998

Aufspieldatum: 21.08.2006

Zusammenfassung: Wie können Jugendliche mit einer geistigen Behinderung unter den Bedingungen einer Gesamtschule sinnvoll auf den Übergang von der Schule in die Arbeitswelt vorbereitet werden? Diese Frage stellte sich in den Integrationsklassen an der Geschwister-Scholl-Gesamtschule in Hamburg. Gemeinsam mit der Berufsschule Eidelstedt wurde das Konzept der Integrativen Förderungslehrgänge erarbeitet: in integrativen Prozessen sollte nicht nur die Entwicklung der Persönlichkeit gefördert, sondern auch die Freude am Lernen erhalten bleiben. Damit fand die erfolgreiche Integrationsarbeit in der Sekundarstufe I ihre Fortsetzung.

Jahrestagung der IntegrationsforscherInnen 1999 in Waldheim

Kurzbericht der Arbeitsgruppe "Entwicklung integrativer Lehr- und Rahmenpläne"

AutorIn: Reinhard-Peter Broich

Copyright: © bei der Arbeitsgruppe 1999

Aufspieldatum: 17.08.2006

Pädagogik der Vielfalt - Pädagogik einer Grundschule für alle

AutorIn: Andreas Hinz

Copyright: © Andreas Hinz 2000

Aufspieldatum: 26.07.2006

"Die Lehrer hörte ich nur selten"

Wahrnehmungsbesonderheiten von Menschen mit autistischer Behinderung im Bereich des Hörens und Konsequenzen für die sonderpädagogische Förderung

AutorIn: Brita Schirmer

Copyright: © Brita Schirmer 2003

Aufspieldatum: 25.07.2006

zum Textanfang | zum Seitenanfang | zur Navigation