Ökonomie (15 Beiträge, Seite 1/2)

Soziale Gerechtigkeit für Menschen mit Behinderungen

Eine Diskussion anhand des Gerechtigkeitskonzepts von Günter Dux

AutorIn: Katharina Angerer

Copyright: © Katharina Angerer 2014

Aufspieldatum: 01.06.2017

Bildungsgerechtigkeit zwischen Umverteilung, Anerkennung und Inklusion

AutorInnen: Volker Schönwiese, Sascha Plangger

Copyright: © Volker Schönwiese; Sascha Plangger 2013

Aufspieldatum: 29.08.2013

Trends in der beruflichen Rehabilitation

AutorIn: Maria Osterkorn

Copyright: © Behinderte Menschen 2010

Aufspieldatum: 07.08.2013

Zusammenfassung: Die ursprüngliche Funktion der beruflichen Rehabilitation, Personen, die aufgrund eines Unfalls, einer Krankheit oder Behinderung aus dem Erwerbsleben ausscheiden mussten, beim Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt zu unterstützen, verlangt nach einer Erweiterung. Aspekte der Prävention und frühzeitigen Intervention gewinnen zusehends an Bedeutung, damit einhergehend verlagert sich der Schauplatz der beruflichen Rehabilitation vermehrt in Betriebe.

Proteste gegen Banken

AutorIn: Klar und Deutlich. Leicht lesbare Zeitung

Copyright: © Spaß am Lesen Verlag GmbH 2011

Aufspieldatum: 16.07.2013

Flucht - Migration - Illegalisierung

Migrations- und Fluchterfahrungen von Frauen unter Bedingungen aufenthaltsrechtlicher Unsicherheit und Prekarisierung

AutorIn: Kerstin Hazibar

Copyright: © Kerstin Hazibar 2009

Aufspieldatum: 24.04.2012

Selbstbestimmt Leben. Behindertenpolitik zwischen Anspruch und Wirklichkeit

AutorIn: Volker Schönwiese

Copyright: © Volker Schönwiese 2003

Aufspieldatum: 16.06.2010

Perspektiven für die Selbstbestimmung behinderter Menschen im Kontext gesellschaftlicher Diskurse und Praktiken ihrer Ermöglichung und Beschränkung

AutorIn: Uwe Bartuschat

Copyright: © Uwe Bartuschat 2002

Aufspieldatum: 14.06.2010

Wozu nützt Sozialmanagement?

AutorIn: Hans Dietrich Engelhardt

Copyright: © Luchterhand 1999

Aufspieldatum: 25.05.2010

Zusammenfassung: "Sozialmanagement umfaßt alle Bemühungen, unter bewußter Einbeziehung ethischer Aspekte, der Besonderheiten der sozialen Einrichtung und der Fähigkeiten aller Beteiligten Ziele und darauf bezogene Arbeitsabläufe (Schlüsselprozesse) einer Einrichtung zu optimieren." Laut Engelhardt können durch Sozialmanagement "brach liegende Ressourcen aktiviert und damit Qualität sozialer Dienstleistungen verbessert werden". Zum Vergleich dazu teilen die weiteren Beiträge von Gemeinsam Leben Nr. 1-99 diese Meinung nicht. (RB für bidok, 15. Juni 1999)

Qualitätsmanagement in der Betreuung behinderter Menschen

AutorIn: Helmut Johnson

Copyright: © Luchterhand 1999

Aufspieldatum: 17.05.2010

Qualitätsmanagement in sozialen Handlungsfeldern - Überblick und aktueller Diskussionsstand

AutorIn: Peter Gerull

Copyright: © Luchterhand 1999

Aufspieldatum: 17.05.2010

Zusammenfassung: "Vorsicht!" warnen skeptische bis ablehnende Stimmen. Natürlich sei es notwendig und ehrenwert, Qualität auch in der Sozialen Arbeit zu verbessern; doch wird die Ökonomie als falsche Hoffnungsträgerin entlarvt, wird von des Kaisers neuen Kleidern gesprochen, von der naiven Managementfasziniertheit einer an strukturellem Technologiedefizit und Halbprofessionalität leidenden Branche. Unverhohlen wird bezweifelt, ob das "Vorbild Wirtschaft" tatsächlich die Menschen meine, wenn es Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit propagiert, statt buchstäblich nur das "Humankapital" im Auge zu haben.

zum Textanfang | zum Seitenanfang | zur Navigation