Frauen müssen auf der ganzen Welt gleichberechtigt sein!

AutorIn: Brigitte Faber
Schlagwörter: International, Gleichberechtigung, Frauen
Textsorte: Zeitschriftenartikel
Releaseinfo: Erschienen in: WeiberZEIT einfach gesagt, Ausgabe 7/ April 2005, Seite 2. Übersetzt von Martina Puschke.
Copyright: © Verein Weibernetz e.V. 2005

Frauen müssen auf der ganzen Welt gleichberechtigt sein!

Dieses Jahr gibt es überall Tagungen mit dem Titel "Peking + 10". Denn vor 10 Jahren fand in China, in der Stadt Peking eine riesige Tagung für Frauen statt. Es war die größte Tagung der Welt und die Teilnehmerinnen kamen von überall her. Auf der Tagung wurden wichtige Sachen besprochen. Damit Frauen in Zukunft die gleichen Möglichkeiten und Rechte wie Männer haben.

Seit dieser großen Tagung treffen sich Frauen und Männer jedes Jahr. Sie kommen von den Regierungen und großen Organisationen aus aller Welt. Sie prüfen, ob sich die Lebenssituation von Frauen verbessert hat. Dieses Jahr haben sie sich in New York getroffen, das ist eine Stadt in Amerika.

Dieses Jahr sind besonders viele Frauen nach New York gefahren. Denn es war ein besonderes Treffen, das zehnte Treffen nach Peking.

Es gab über 150 Arbeitsgruppen. In denen ging es um Gewalt gegen Frauen. Oder auch um Frauen, die Aids haben. Oder darum, dass Frauen das Recht auf Schulbildung haben. Oder dass Frauen sauberes Wasser und Medikamente brauchen.

Unter den vielen Teilnehmerinnen waren auch zwei behinderte Frauen aus Deutschland. Dinah Radtke aus Erlangen und Brigitte Faber aus Kassel.

Dinah Radtke und Brigitte Faber

Es war sehr wichtig, dass auch behinderte Frauen auf der Tagung waren. Denn vor zehn Jahren wurden behinderte Frauen das erste Mal auf einer weltweiten Tagung benannt. Nun musste geschaut werden, ob sich die Situation für behinderte Frauen tatsächlich geändert hat. Und siehe da: In den Berichten aus den verschiedenen Ländern kamen behinderte Frauen fast gar nicht vor. Also mussten die beiden deutschen Teilnehmerinnen noch einmal erklären, wo die Probleme für behinderte Frauen liegen. Sie forderten noch einmal, dass die Situation behinderter Frauen extra beschrieben werden muss.

Wären keine behinderten Teilnehmerinnen auf der Tagung gewesen, wäre das Thema Frau und Behinderung nicht besprochen worden. Deshalb war es gut, dass sie extra nach New York gefahren sind.

Brigitte Faber

Übersetzung: Martina Puschke

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kontakt:

Weibernetz e.V.

Projekt "Politische Interessensvertretung behinderter Frauen"

Kölnische Str. 99, 34119 Kassel

Tel.: 0049 / 561 / 72885 - 85

Fax: 0049 / 561 / 72885 - 53

E-Mail: info@weibernetz.de

www.weibernetz.de

Quelle:

Brigitte Faber: Frauen müssen auf der ganzen Welt gleichberechtigt sein!

Erschienen in: WeiberZEIT einfach gesagt, Ausgabe 7/ April 2005, Seite 2. Übersetzt von Martina Puschke.

© Verein Weibernetz e.V. 2003

bidok - Internetvolltextbibliothek. Wiederveröffentlichung im Internet.

Stand: 07.04.2009

zum Textanfang | zum Seitenanfang | zur Navigation