Pascale Noa Bercovitch (geboren 1967)

AutorIn: Anneliese Mayer
Schlagwörter: Biografie, Literatur
Textsorte: Zeitschriftenartikel
Releaseinfo: Erschienen in: WeiberZEIT einfach gesagt, Ausgabe 2/ Januar 2004, im Teil berühmte behinderte Frauen, Seite 11. Übersetzt von Angelika Reitz.
Copyright: © Verein Weibernetz e.V. 2004

Pascale Noa Bercovitch (geboren 1967)

Vor vier Jahren schrieb Pascale Noa Bercovitch ihr erstes Buch. Es heißt "Das Lächeln des Delphins".

Es ist die wahre Geschichte einer Freundschaft zwischen einem tauben Jungen und einem Delphin. Beim Spiel mit dem freundlichen Tier findet der Junge seine Sprache, dann sein Gehör wieder. Viele Menschen haben dieses Buch schon gelesen. Es ist ein sehr bekanntes Buch.

Pascale Noa Bercovitch, so heißt die Frau auf dem Foto oben, hat als Kind in Frankreich gelebt. Mit siebzehn Jahren hat sie beide Beine bei einem Zugunglück verloren. Damals war sie auf dem Weg zur Schule und hatte es sehr eilig: Der Zug, der Pascale zur Schule bringen sollte, fuhr gerade los.

Pascale wollte ihn nicht verpassen. Sie rutschte aber auf einer gefrorenen Pfütze aus. Die immer schneller werdende Bahn zog Pascale unter den vorletzten Wagen. Erst nach 50 Metern kam der Zug zum Stehen. Sie lag zwischen den Gleisen und hatte keine Beine mehr.

Ein halbes Jahr nach dem Unfall machte sie im Krankenhaus ihren Schulabschluss. Schon lange vor dem Unfall hatte sie den Wunsch, nach Israel zu ziehen. Und nichts konnte sie von diesem Wunsch abbringen. Auch nicht der Verlust beider Beine. Sie benutzte Prothesen. Das ist ein künstlicher Ersatz für ihre Beine. So zog sie nach Israel und machte eine Ausbildung als Soldatin. Später arbeitete sie mit verwundeten Soldaten, um ihnen neuen Lebensmut zu geben.

Pascale Noa Bercovitch ist eine Frau, die weiß, was sie will: Sie hat an einer Universität in Israel studiert und macht Filme und Berichte für das Fernsehen.

Sie ist Mitglied in der Partei der Grünen in Israel. Mittlerweile benutzt sie einen Rollstuhl. Sie hat einen Freund und eine kleine Tochter.

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kontakt:

Weibernetz e.V.

Projekt "Politische Interessensvertretung behinderter Frauen"

Kölnische Str. 99, 34119 Kassel

Tel.: 0049 / 561 / 72885 - 85

Fax: 0049 / 561 / 72885 - 53

E-Mail: info@weibernetz.de

www.weibernetz.de

Quelle:

Anneliese Mayer: Pascale Noa Bercovitch (geboren 1967).

Erschienen in: WeiberZEIT einfach gesagt, Ausgabe 2/ Januar 2004, im Teil berühmte behinderte Frauen, Seite 11. Übersetzt von Angelika Reitz.

© Verein Weibernetz e.V.

bidok - Internetvolltextbibliothek. Wiederveröffentlichung im Internet.

Stand: 24.03.2009

zum Textanfang | zum Seitenanfang | zur Navigation