Die Geschichte von Marianne Kirchgeßner, einer Musikerin

AutorIn: Anneliese Mayer
Schlagwörter: Biografie, Musik, Frauen
Textsorte: Zeitschriftenartikel
Releaseinfo: Erschienen in: WeiberZEIT einfach gesagt, Ausgabe 10/ April 2006, Seite 9 - 10. Übersetzt von Angelika Reitz
Copyright: © Verein Weibernetz e.V. 2006

Die Geschichte von Marianne Kirchgeßner, einer Musikerin

Marianne Kirchgeßner lebte vor etwa 250 Jahren. Marianne Kirchgeßner war eine sehr gute Musikerin. Sie konnte sehr gut mit einer Glasharmonika Musik machen.

Heute wissen nur noch ganz wenige Leute, was eine Glasharmonika ist. Eine Glasharmonika besteht aus verschiedenen großen Glocken. Diese Glocken sind aus Glas. Die Glocken werden ineinander geschoben. Es gibt ein Holzgestell und einen Fußschalter. Wenn man auf einen Fußschalter tritt, drehen sich diese Glocken. Berührt man dann die Ränder der Glocken mit feuchten Fingern, so gibt es verschiedene Töne und Musik.

Leider weiß man nur wenig über das Leben von Marianne. Denn damals gab es noch kein Fernsehen. Und es wurden auch nicht soviele Dinge aufgeschrieben.

Dies ist die Geschichte von Marianne: Als Marianne vier Jahre alt war, bekam sie eine schlimme Krankheit. Durch diese schlimme Krankheit wurde sie blind.

Schon immer mochte Marianne Musik. Ihre Eltern konnten den Musikunterricht für Marianne nicht bezahlen. Sie waren sehr arm.

Ein Mann, der bei der katholischen Kirche sehr viel zu sagen hatte, hat für Marianne den Musikunterricht bezahlt. Er hat Marianne auch eine Glasharmonika geschenkt.

Die blinde Marianne konnte keine Noten lesen. Jedes neue Lied spielte ihr erst jemand auf dem Klavier vor. Marianne hat es dann nachgespielt. So hat Marianne neue Lieder gelernt. Auch Mozart hat sich zwei Lieder für Marianne ausgedacht.

Auch Mozart hat damals gelebt. Mozart war ein sehr sehr guter Musiker. Heute kennen Menschen auf der ganzen Welt die Musik von Mozart.

Marianne hat schon mit 21 Jahren vor anderen Menschen auf der Glasharmonika gespielt.

Sie war in vielen Ländern und Städten. Sie hat zum Beispiel in Polen, Hamburg, London und Holland ihre Musik vorgespielt.

Als sie wieder einmal unterwegs war, hatte sie einen Unfall. Es war im Herbst. Sie bekam danach eine Lungenentzündung. Im Dezember starb Marianne an dieser Krankheit. Sie war 39 Jahre alt.

Anneliese Mayer

Übersetzung: Angelika Reitz

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Kontakt:

Weibernetz e.V.

Projekt "Politische Interessensvertretung behinderter Frauen"

Kölnische Str. 99, 34119 Kassel

Tel.: 0049 / 561 / 72885 - 85

Fax: 0049 / 561 / 72885 - 53

E-Mail: info@weibernetz.de

www.weibernetz.de

Quelle:

Anneliese Mayer: Die Geschichte von Marianne Kirchgeßner, einer Musikerin

Erschienen in: WeiberZEIT einfach gesagt, Ausgabe 10/ April 2006,

Seite 9 - 10. Übersetzt von Angelika Reitz

bidok - Volltextbibliothek: Wiederveröffentlichung im Internet

Stand: 22.04.2009

zum Textanfang | zum Seitenanfang | zur Navigation