Physiotherapie (7 Beiträge)

Die therapeutische Begleitung des kleinen MMC-Kindes

AutorIn: Monika Aly

Copyright: © Monika Aly 1997

Aufspieldatum: 17.08.2006

Zusammenfassung: M. Aly erläutert Grundfragen der Therapie bei der Begleitung des kleinen MMC-Kindes (Spina bifida). Sie unterteilt den Fachartikel u. a. in das erste halbe Jahr, das zweite halbe Jahr und das zweite bis fünfte Lebensjahr. Besonderes Augenmerk legt sie dabei auf das wichtigste Bewegungsproblem durch die Spina bifida: das muskuläre Ungleichgewicht. Aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung heißt das zentrale Behandlungsziel nicht "fördern" oder "kräftigen" sondern: sekundäre Fehlstellungen frühzeitig verhindern.

Verzögerte Entwicklung - Überlegungen zur therapeutischen Begleitung und Behandlung von Kindern mit leichten Entwicklungsstörungen

AutorIn: Monika Aly

Copyright: © Lüpke/Voß 1994

Aufspieldatum: 12.07.2006

Zusammenfassung: Kinder mit Entwicklungsstörungen werden unterschiedlich beurteilt: Das langsame Kind macht dem Kinderarzt Probleme, das zu schnelle dagegen oft nicht. Gemeinsam ist diesen Kindern, daß sie in ihrer Bewegungsqualität sehr reduziert sind. Übende Methoden sind als Hilfe nur begrenzt förderlich, da sie sich nur an den äußerlich sichtbaren Störungen orientieren. Da die Ursache für diese Probleme primär im Psychischen zu suchen ist, ist es notwendig, neben einer möglicherweise kurzfristigen Therapie durch eine beratende Begleitung den Alltag der Kinder und ihrer Familie zu stärken.

Probleme behinderter Kinder - Therapie als Hilfe oder Hindernis

AutorIn: Monika Aly

Copyright: © Dr. med. Mabuse 1987

Aufspieldatum: 24.01.2006

Therapie innerhalb eines heilpädagogischen Gesamtkonzeptes

AutorIn: Angelika Gäch

Copyright: © Angelika Gäch 2000

Aufspieldatum: 18.01.2006

Zusammenfassung: Die anthroposophische Heilpädagogik hat aufgrund ihres Menschenbildes, das die Leiblichkeit als Instrument von Seele und Geist versteht, besondere Therapieformen entwickelt. Diese setzen "leibnah" an und führen schrittweise über die Belebung und Strukturierung der Leiberfahrung zur Öffnung eines zwischenmenschlichen Beziehungsraumes, in dem heilpädagogische Wirksamkeit neu einsetzen kann. Aufgrund dieser Konzeption ist ein Arzt partnerschafliches Mitglied des Kollegiums. Die Kinderkonferenz als Gemeinschaftsprozess steht im Zentrum der Kollegiumsarbeit.

Therapie - Versuch einer persönlichen Bilanz

AutorIn: Monika Aly

Copyright: © Monika Aly 1997

Aufspieldatum: 17.01.2006

Zusammenfassung: M. Aly schildert ihren Werdegang als Krankengymnastin. Sie verbrachte Lehrzeiten bei Adriano Milani-Comparetti und Anna Gidoni in Florenz und bei Emmi Pikler in Budapest. Diese Erfahrungen prägten den weiteren Verlauf der Autorin wesentlich. Das kleine Kind und seine individuelle Kompetenz steht im Mittelpunkt des Interesses. Es geht nicht um ein bestimmtes Eingreifen, das auf eine abstrakte Norm der Gesunden hintherapiert. Ein solches Ziel gilt - nach Milani - aus guten neurophysiologischen Gründen für illusionär und daher verfehlt.

Neues Selbstverständnis der Physiotherapie bei Kindern mit Bewegungsstörungen wie zum Beispiel Kinder mit MMC

AutorIn: Monika Aly

Copyright: © Walter de Gruyter, Berlin - New York 1998.

Aufspieldatum: 17.01.2006

Zusammenfassung: M. ALY beschreibt ihre Entwicklung als Krankheitsgymnastin. Sie äußert sich kritisch zu den vielfach angewandten Therapiemethoden nach Vojta und Bobath. Nach der Beschreibung der bisherigen Rolle als Krankengymnastin, klärt sie physiotherapeutische Grundfragen. Sie beschreibt sowohl allgemeine wie spezielle Aufgaben des Therapeuten und schildert krankengymnastische Behandlungsstunden.

Attending To instead of Intervention

Milani`s and Pikler's Influence on the Therapy of handicapped children.

AutorIn: Monika Aly

Copyright: © Monika Aly 1997

Aufspieldatum: 13.01.2006

zum Textanfang | zum Seitenanfang | zur Navigation