Ich habe einen Traum

AutorIn: Ohrenkuss
Schlagwörter: Arbeit, Literatur
Textsorte: Artikel
Copyright: © Ohrenkuss 2008

Kommentar

"Ohrenkuss" ist eine Zeitschrift.

Darin gibt es Texte zu den verschiedenen Bereichen des Lebens.

Die Texte werden von Menschen mit Down-Syndrom geschrieben.

Manche Autoren und Autorinnen schreiben ihre Texte selbst.

Andere diktieren ihre Gedanken den Assistenten und Assistentinnen.

Die schreiben sie dann auf.

Wichtig ist der Gedanke im Kopf.

Deshalb werden die Texte auch nicht korrigiert oder verändert.

Tanja Huchler für bidok, am 09.02.2010

Meine Zukunftspläne

Verena Elisabeth Turin

Einmal möchte ich heiraten und ein Kind haben. Oder Autorin, Schriftstellerin, Chefin in einer Bibliothek, Dirigentin, Pianistin, Falknerin, Sängerin, Musikverlegerin, Naturforscherin, Organisatorin bei Konzerten und Open airs als Telefonistin, Komponistin am Klavier, Arzthelferin im Krankenhaus werden. Ich möchte in diesen Bereichen studieren und praktizieren. Überhaupt ist meine Zukunft weit, weit weg von mir. Eigentlich soll meine Zukunft sehr wunderschön und musikliebend, sehr nett, lustig, nicht zu laut, bunt, romantisch, gemütlich, ruhig, abwechslungsreich, liebend.

Außerdem möchte ich auch das Verhalten der Vogelkunde studieren und auch praktizieren. Ich würde gerne auch Medizin studieren und im Spital praktizieren in Bereich von Kopf wo die epileptischen Anfälle gesteuert werden. Den Frieden natürlich auch für viele Länder. Ein Buch schreiben und eine Schriftstellerin, Autorin werden. Ladinische Sprache reden können, und auch französisch und auch englisch reden können, aber auch hämeische Sprache. Natürlich auch italienisch, griechisch.

Meine Arbeit vorstellen

Tobias Wolf, diktiert

Ich habe auch einen Traum, I have a dream: Mein Traum ist, dass ich meine Arbeit in den Schulen in Deutschland vorstellen kann. Meine Arbeit ist, allen Kindern Englisch beizubringen mit Liedern und Musik und mit CD-Roms auf dem Computer. Alle Kinder haben die Rechte, auch Englisch zu lernen, auch für die Kinder mit Down-Syndrom: "Have fun to learn English".

Die Anschrift von meinem Business ist: TOBI´S BUSINESS AGENCY Ltd.

D-82493 Klais, www.tobis-hits.de

Traumvision

Patrick Görres

Visionen und Träume Gehören zusammen. Und Sagten dir deine Zukunft oder Vergangenheit Voraus. Ich habe im Traumvision Erlebt. Das 3 Versporbene liebe Menschen zu mir Kamen und hatte mit mir einiges VORAUSGESAGT. Das Irgenweise einmal meine Geliebte Mutter mir genohmen wird. Und ich und Regine meine Schwester damit zuleben Scheind. Ich hatte Sehr Heftig Geschrien so das meine Verlobte inesherz Wach Wurde. Sie hatte erkennt das dieser Traum was Schreckliches vorausgesagt hatte. Ich Selber war am Tag Sehr nevös und Schlecht gestimmt. Mit Sehr Viel zu liebe und Geduldig haben mich wieder zurückgebracht ins dasein der menschen. Ja ich musste Es damit Lehren und Begreifen das mann aus dem Augen Die leben menschen verlieren sind Trodzem kann mann Sie im Augenherzen Behalten.

Beruf Schauspielerin

Inken Miltner

Ich möchte Schauspilerrin werden. Ich bin schon eine Hobbischauspillerin. Das ist nur einmal im Jahr. Ich möchte immer Schauspillerrin sein weil ich gerne auf der Bühne stehe und das die Leute mich sehen was ich gelernt habe. Ich lerne gerne die Texte und die Lieder auswendig. Ich fühle mich so richtig gut vorne auf der Bühne zu stehen. Da bin ich überglücklich und viel Spaß mit den anderen Schauspillern zu haben. Vorher bin ich immer so aufgeregt das ich immer so denke ich kann meinen Text nicht auswendig. Am Anfang wird immer meine Aufregung mehr beim Spiel wird immer besser sein. Wenn das Spiel zu ende geht und die Leute klatschen werde ich immer so gerührt und von innen drin bin ich so überglücklich. Mein größter Traum ist als Beruf Schauspilerrin zu sein.

Tee trinken

Martin Weser

Ich Träume von England zu fliegen um Joanne. K. Rowling zu besuchen. Sie ist sehr berübt und hat viel Geld verdinnt ich würde mal als Traum ihn kennenlernen und Englich sprechen das ist mein Traum ich gehe mit Joanne. K. Rowling Tee und Kaffee Trinken in Caffee und reden auf Englich zusammen. Im Traum wohne ich in England. Weil ich besser Englich reden kann ich möchte mal Schrieftsteller werden das ist mein großer Wunsch ich erfinde mich im Land viele Leute die gehen einfach an mich vorbei, das ist meine Rede. Traum ist schön ich bleibe im Traum drin. Im Traum gehe ich das Schloss besuchen von Harry Potter und könnte mit Harry auf sprechen ich lebe in der Schule das ist mein Traum und ich würde Harry helfen das würd auch mein Traum sein.

Stars und Fans

Jasmin Schillkowski Ich träume von Tokio Hotel.

Ich träume davon berühmt zu werden.

Ich träume manchmal vom Vampir.

Ich träume davon auf auf der Bühne zu stehen.

Ich träume von heißen Mädchen.

Ich träume auf der Bühne los zu rocken.

Ich träume davon, Basketballstar zu werden.

Ich träume von der Werkstufe 2, den Powergirls.

Ich träume dass meine Fans ausflippen.

Frei sein

Josefine Wöhler, diktiert

In meinem Traum schwimme ich im Meer. Ich schwimme einem Ball hinterher. Da kommt ein Hai und ich habe Angst. Da schnappt der Hai meinen Ball und ich bin frei.

Zauberei

Antonio Nodal, diktiert

Ich komme aus Zauberland. Ich sehe Wassermeer und Schiff rein eine kleine Fisch. Ich wünsche meine Freunde, Freiheit, Sterne. Ich liebe Mond und Abend dunkel schlaf, träum. Träume heißt Mensch jung sein, viele zusammen und alle Freunde. Ich kann auch fliegen, ich mache Vogelflieg.

Der Goldfasan

Hermine Fraas

Ich träume auch ganz viel von mein Vati und er wollte unbedingt ein Goldfasan haben und ich sollte den Goldfasan betreuen. Ich träume auch von einem Mann und der es mit mir ausprobieren möchte. Ich träume auch von einem Tierfilm und auch von einem Cowboy und der gerade auf einer Rentch arbeitet. Er jagt auch viele Tiere und ums Überleben und er reitet auf einem Pferd und natürlich mit einem Lasso. Und das habe ich als Kind geträumt. Cowboy wollte ich werden. Cowboy setzen oft Korbhüte auf und er möchte auch nicht die heiße Sonne auf den Kopf haben. Ich kenne auch das Sprichwort Träume sind Schäume. Aber das stimmt nicht immer. Manche Träume erfüllen sich.

Reisen

Charlotte Tomberger

Mein größter Traum ist wahr geworden das ich im Kindergarten arbeiten kann. In Phantasie da schließe ich beide Augen zu und wäre wie die Belle in die Schön und das Biest und bin in einer Märchenwelt. Wo ich darin vorkomme, das ist meine Phantasiewelt. Manchmal stelle ich mir vor, ich reise durch meine eigenen Träume in die Vergangenheit zurück und in die Zukunft. Wenn ich aufwache denke ich ich habe einen lauten Knall gehört.

Pipes and Drums

Lars Breidenbach, diktiert

Ich bin geboren um Mitternacht, viertel nach zwei. Mein Geburtstag diese Jahr, 32 Jahre, habe ich gewünscht: Mein Traum ist Dudelsack- und Trommel-Spielen. Jetzt bin ich Ehrenmitglied bei Dudelsack-Verein, ja heißt pipes and drums. Da hab ich Klaus gesehen, mit Dudelsack und Rock und Messer in Socken. Habe ich immer geträumt, auch gebetet, gewünscht, dass Klaus Geburtstag kommt. War überrascht, habe gehört lautstarke Musik mit Dudelsack, habe gesagt: "Das gibt es doch nicht!". Ich war platt, platt wie Briefmarke, gute Laune, lustig (obwohl) ich krank war, trotzdem gute Laune. Fünf Leute mit Dudelsack und Trommel, weiße Hemd, schiefe grüne Mütze mit Abzeichen, Messer in Socken, weiße Socken und Schottenrock kamen die Treppe hoch. Nein, erst vor Haustür, haben gespielt, kommt rein Musik mit Dudelsack, kommt die Treppe rauf, so laut und so geil! Haben gespielt, Marschlied und Geburtstagslied, ich hab auch gespielt, mitgespielt auf Trommel, ich war so glücklich, hab rote Wangen gekriegt. Das war super Traum, lustig und laut, so cool. Gute Erinnerung, wie Traum, fast wie Fiebertraum, mit schöne Erinnerung kann man gut schlafen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Quelle:

Ohrenkuss: Ich habe einen Traum

Erschienen in: Ohrenkuss Heft No 21/2008

Im Internet verfügbar unter: http://www.ohrenkuss.de/heft/nr21/einen_traum/

bidok - Volltextbibliothek: Wiederveröffentlichung im Internet

Stand: 09.02.2010

zum Textanfang | zum Seitenanfang | zur Navigation