Theoretische Grundlagen (260 Beiträge, Seite 6/26)

Der Wille zur Norm - Zur Rolle der Eigenzeit in der geistigen Entwicklung

AutorIn: André Frank Zimpel

Copyright: © André Frank Zimpel 1998

Aufspieldatum: 10.02.2011

Zusammenfassung: Die Mystifikation frühkindlicher Hirnschäden, MCD und Genanomalie sind oft die Quelle sich selbsterfüllender Prophezeiungen für die geistige Entwicklung von Kindern. Für eine verantwortungsbewußtere rehabilitationspsychologische Diagnostik ist eine genaue Kenntnis der Dynamik des ZNS Voraussetzung. Die sich daraus ergebenen Chancen sollen exemplarisch an ausgewählten Syndromen erarbeitet werden. Ziel ist ein tieferes Verständnis für die außergewöhnlichen Kompensationsleistungen von Kindern unter den Bedingungen dieser Syndrome.

Der Inklusionsbegriff in der Pädagogik

Theorieverständnis - Praxiseinblicke - Bedeutungsgehalte

AutorIn: Marcel Gräf

Copyright: © Marcel Gräf 2008

Aufspieldatum: 01.12.2010

Die Schizophrenie - Teil C

Eine Betrachtung verschiedener Gesichtspunkte der Ätiologie, der Symptomatik und der Therapie speziell im Kindes- und Jugendalter

AutorIn: Petra Riederer

Copyright: © Petra Riederer 1999

Aufspieldatum: 30.11.2010

Ethische Fragen zum Umgang mit Verhaltenseigenarten bei Menschen mit geistiger Behinderung

AutorIn: Theo Klauß

Copyright: © Theo Klauß, 1999

Aufspieldatum: 30.11.2010

Zusammenfassung: Menschen mit geistiger Behinderung können Verhaltenseigenarten entwickeln, die für sie und das soziale Zusammenleben belastend sind. Das fordert von Wissenschaft und Praxis nicht nur Verstehensmöglichkeiten. Es stellen sich auch ethische Fragen, die pädagogisches Handeln und fachliche Kompetenz betreffen. Eine aufwandsorientierte Sicht fragt vor allem aus der Perspektive des Betreuenden, wie die Situation zu bewältigen ist. Gewaltanwendung liegt nahe, wenn bei auffallendem Verhalten die Situationsbewältigung im Vordergrund steht. Ethisch begründetes Handeln orientiert sich demgegenüber vorrangig am Bedarf des anderen Menschen, achtet dessen Würde und basiert auf Konzepten, die diesen nicht auf einzelne Aspekte des Menschseins reduzieren.

Vom Nutzen behinderter Menschen

Reziprozität und Symmetrie in den Unterstützungsbeziehungen behinderter Menschen und deren Unterstützungsfunktion in Bezug auf die Mitglieder ihres sozialen Netzwerkes

AutorIn: Hiltrud Walter

Copyright: © Hiltrud Walter 2003

Aufspieldatum: 05.08.2010

Behinderung und Rehabilitation: Die Konzepte der WHO und des deutschen Sozialrechts

AutorIn: Michael F. Schuntermann

Copyright: © Die neue Sonderschule 44 1999

Aufspieldatum: 05.08.2010

Partizipative Forschungsmethoden und ihre konkrete Umsetzung

AutorIn: Petra Flieger

Copyright: © Petra Flieger 2003

Aufspieldatum: 05.08.2010

Schwerpunktthema: Die Kultur der Vielfalt

AutorIn: Verein "1% für behinderte Kinder und Jugendliche"

Copyright: © Verein "1% für behinderte Kinder und Jugendliche" 2000

Aufspieldatum: 05.08.2010

Behindert

Über die Enteignung von Körper und Bewußtsein

AutorIn: Ernst Klee

Copyright: © S. Fischer Verlag 1980

Aufspieldatum: 16.06.2010

Hilfe zur Selbständigkeit

Projekt mobile Ergotherapie, Wien

AutorIn: Ursula Stockert

Copyright: © Jugend und Volk 1982

Aufspieldatum: 16.06.2010

zum Textanfang | zum Seitenanfang | zur Navigation