Behindertenarbeit (62 Beiträge, Seite 3/7)

Behindernde Hilfe oder Selbstbestimmung der Behinderten

Neue Wege gemeindenaher Hilfen zum selbständigen Leben

AutorInnen: Otto Speck, John Evans, Philip Mason, Niels Erik Bank-Mikkelsen, Elith Berg, Ludwig-Otto Roser, Gerben De Jong

Copyright: © Vereinigung Integrationsförderung e.V.(VIF) München 1999

Aufspieldatum: 27.11.2007

Zusammenfassung: Anmerkung: Mehr als 17 Jahre sind seit dem Kongress vergangen. Nach wie vor kämpfen Menschen mit Behinderung um ihre Grundrechte, um ihr Recht auf Selbstbestimmung. Der Strukturkonservativismus drängt viele namenlos in Institutionen zurück. Die Auswahl der Texte ruft die theoretischen Grundlagen in Erinnerung - die nach wie vor brandaktuell sind - und gibt gleichzeitig die damalige Aufbruchstimmung in der Integration wieder. (RB für bidok, 14. Sep. 1999)

Kompetente Eltern

Vergessen in der Professionalität der Behindertenarbeit ?

AutorInnen: Georg Theunissen, Birgit Garlipp

Copyright: © Georg Theunissen, Birgit Garlipp 1999

Aufspieldatum: 23.01.2007

Zusammenfassung: In der Vergangenheit war es in der Behindertenhilfe und Heilpädagogik eine weitverbreitete Gepflogenheit, Eltern behinderter Kinder weithin nur im Lichte von Hilflosigkeit, Inkompetenz, Betreuungs-, Behandlungs- und Belieferungsbedürftigkeit zu betrachten. Daß Eltern "Experten in eigener Sache" sein können, war für viele therapeutisch und pädagogisch Tätige kaum vorstellbar. Deshalb ist es wichtig, "kleine Erfolgsgeschichten", Empowerment-Prozesse von Eltern vorzustellen, durch die sowohl professionelle als auch betroffene Eltern lernen können.

Schwerpunktthema: Modelle der Kooperation

Verein "1% für behinderte Kinder und Jugendliche"

AutorInnen: Ines Boban, Andreas Hinz, Claudia Niedermair, Elisabeth Tschann, Brigitta Aubrecht, Barbara Oberndorfer, Volker Schönwiese, Georg Theunissen, Birgit Garlipp, Klaus Hasemann, Felix Mattmüller

Copyright: © Verein "1% für behinderte Kinder und Jugendliche" 1999

Aufspieldatum: 23.01.2007

Die "Ausilioteca" in Bologna

AutorIn: Nadja Kauermann

Copyright: © Nadja Kauermann 1998

Aufspieldatum: 31.10.2006

Zusammenfassung: Die Beratung findet nicht nur innerhalb der "Ausilioteca" statt, sondern je nach den Bedürfnissen der KlientInnen wird flexibel in die verschiedenen Lebensfelder eingegriffen. Wenn es darum geht, zu Hause durch technische Hilfsmittel Erleichterungen zu schaffen, fahren die "Ausilioteca"-MitarbeiterInnen zu den Menschen nach Hause. Wenn es darum geht, am Arbeitsplatz technische Hilfestellungen zu leisten, greifen sie am Arbeitsplatz ein.

Zum Wohle der Behinderten und im Sinne des Ganzen

Einige Anmerkungen zur Situation der Lebenshilfe in Tirol

AutorIn: Walter Parth

Copyright: © Jugend und Volk 1982

Aufspieldatum: 18.10.2006

Interview mit Dietmut Niedecken

AutorIn: Ulrich Niehoff

Copyright: © Bundesvereinigung Lebenshilfe 1997

Aufspieldatum: 18.10.2006

Sind Betroffene und deren Angehörige inkompetent?

AutorIn: Josef Fragner

Copyright: © Jugend und Volk 1982

Aufspieldatum: 18.10.2006

Integration im Freizeitbereich

Ein Begriff, eine Definition, acht Forderungen und ihre Folgen

AutorInnen: Martin Bügler, Karl-Michael Brand

Copyright: © Martin Bügler, Karl Michael Brand 1993

Aufspieldatum: 04.10.2006

Zusammenfassung: In einer Tagung des Landes Bayern wurde im März 1992 durch Mitwirkung verschiedener Arbeitsgemeinschaften ein Forderungskatalog, gerichtet an Kommune, Bezirk, Land, an die Träger der Behindertenarbeit und an die Träger der offenen Kinder- und Jugendarbeit, erstellt. Politiker und Verantwortliche sollen angesprochen sein, im Freizeitangebot für Kinder und Jugendliche darauf zu achten, daß alles für Menschen mit und ohne Behinderung zugänglich ist und genutzt werden kann. Die Autoren beschreiben die Reaktionen auf den Forderungskatalog seitens der Regierung, die Gründung einer "Landesfachgruppe Integration in Bayern" (LFG) und deren Schwierigkeiten in der Zusammenarbeit mit den bereits bestehenden Arbeitskreisen zu Integration und Behinderung. (Veronika Lanthaler, 3.2.99)

Behinderte in Familie, Schule und Gesellschaft

Internet-Ausgabe der Zeitschrift

AutorIn: Verein "1% für behinderte Kinder und Jugendliche"

Copyright: © Verein "1% für behinderte Kinder und Jugendliche"

Aufspieldatum: 12.09.2006

Frau Schreck

AutorIn: Sigrid Mols

Copyright: © Sigrid Mols 1999

Aufspieldatum: 23.08.2006

Zusammenfassung: Folgendes erlebte ich während der ersten Jahre meiner Tätigkeit in einer Behindertenwerkstatt. Ich war zu der Zeit etwa 22 bis 24 Jahre alt. Außer Schulzeit, mehreren Reisen und Freizeiten, auch ohne meine Eltern, hatte ich noch kein Leben in Öffentlichkeit und Beruf kennengelernt. Ich kannte fast nur Menschen, die mir wohlwollend begegnet sind, wenn sich auch wegen meiner Behinderung oft ein Abstand einstellte. Ich sollte Ungerechtigkeit zu spüren bekommen, und wie wenig ich in der Lage war, mich dagegen zu wehren.

zum Textanfang | zum Seitenanfang | zur Navigation