Wissenschaft (79 Beiträge, Seite 3/8)

Befragung zum Nutzen der Peer Counseling-Angebote des Bundesverbandes behinderter und chronisch kranker Eltern - bbe e.V.

Evaluation eines Peer Counseling-Angebotes unter Berücksichtigung der Kriterien der Disability Studies

AutorIn: Kerstin Blochberger

Copyright: © Kerstin Blochberger 2008

Aufspieldatum: 17.05.2010

"Qualitätsmanagement in Institutionen der beruflichen Integration für Menschen mit Behinderung"

Dargestellt an einem Vergleich zwischen Integrationsfachdiensten in Deutschland und der Arbeitsassistenz in Österreich.

AutorIn: Oliver Koenig

Copyright: © Oliver Koenig 2005

Aufspieldatum: 17.05.2010

Behinderung neu denken - auch mit Blick auf Frauen

AutorIn: Brigitte Faber

Copyright: © Verein Weibernetz e.V. 2003

Aufspieldatum: 20.04.2009

Schwimmen - das Leben von Gertrude Ederle

AutorIn: Anneliese Mayer

Copyright: © Verein Weibernetz e.V. 2006

Aufspieldatum: 07.04.2009

Behindertenforschung - Was steckt dahinter?

AutorIn: Brigitte Faber

Copyright: © Verein Weibernetz e.V. 2003

Aufspieldatum: 01.04.2009

Disability Studies und Deaf Studies

Kohärenz, Interdependenz und Widersprüchlichkeiten zweier neuer Disziplinen

AutorInnen: Jürgen Homann, Lars Bruhn

Copyright: © Jürgen Homann, Lars Bruhn 2007

Aufspieldatum: 15.10.2008

Disability Mainstreaming

AutorIn: Katrin Grüber

Copyright: © Institut Mensch, Ethik und Wissenschaft 2007

Aufspieldatum: 19.08.2008

Zusammenfassung: Disability Mainstreaming ist ein relativ junger Begriff, der in der deutschen Diskussion bisher kaum gebräuchlich ist. Er lehnt sich implizit und explizit an Gender Mainstreaming an, das 1995 im Zusammenhang mit Entwicklungspolitik auf die internationale politische Agenda kam und in den Folgejahren auch in Deutschland in fast allen Politikbereichen eingeführt wurde. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend lässt sich bei der Umsetzung von Gender Mainstreaming von dem dafür eingerichteten GenderKompetenzZentrum unterstützen. (www.gender-mainstreaming.net) Es gibt also bereits Erfahrungen mit Gender Mainstreaming, auf die bei der Implementierung von Disability Mainstreaming zurückgegriffen werden kann.

Wir haben damals übermorgen angefangen - sind wir schon im Heute gelandet?

AutorIn: Irmtraud Schnell

Copyright: © Irmtraud Schnell 2006

Aufspieldatum: 19.08.2008

Zusammenfassung: Im Hinblick auf die gleichberechtigte Wahrnehmung und Anerkennung von Menschen mit Behinderung im gesellschaftlichen Leben hat das gemeinsame Lernen von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung eine Schlüsselrolle inne. Deshalb setzten sich seit Ende der 60er Jahre vor allem Eltern von Kindern mit Behinderung für ein alltägliches Miteinander von jungen Menschen ein und lösten damit eine Bewegung aus, die als eine der neuen sozialen Bewegungen zu betrachten ist. Der Beitrag zeichnet die vielfältigen Entwicklungen im wissenschaftlichen und bildungspolitischen Diskurs, in der Rechtsprechung wie in der schulischen Praxis nach. Zum Ende werden Handlungsnotwendigkeiten heute erwogen.

Ein wissenschaftliches Netzwerk wird 20 - Zur Geschichte und Gegenwart der Integrationsforschung

AutorIn: Monika Schumann

Copyright: © Monika Schumann 2006

Aufspieldatum: 25.06.2008

Zusammenfassung: Das wissenschaftliche Netzwerk der IntegrationsforscherInnen begeht im Jahr 2006 sein zwanzigjähriges Bestehen; Anlass genug, die Ursprünge, die Rolle, das Selbstverständnis und die Aufgaben der Wissenschaftlichen BegleitforscherInnen zu beschreiben und die aus diesem Kreis hervorgebrachten Forschungsergebnisse zu dokumentieren und zu reflektieren. Welche Entwicklungstrends zeichnen sich in der Forschung ab? Welche Diskussionen haben darüber stattgefunden? Welche Hindernisse mussten überwunden werden? Welche Internationalisierungsprozesse haben sich vollzogen und welche Bedeutung kommt ihnen zu? Was hat die "erste Generation" der IntegrationsforscherInnen aufgebaut und welche Herausforderungen stehen den NachfolgerInnen bevor? Eine Reflexion.

Stigmatisierung 1+2 - Zur Produktion gesellschaftlicher Randgruppen

AutorInnen: Manfred Brusten, Jürgen Hohmeier

Copyright: © Hermann Luchterhand Verlag 1975

Aufspieldatum: 10.06.2008

zum Textanfang | zum Seitenanfang | zur Navigation