Didaktik (109 Beiträge, Seite 11/11)

Aus Schritten wurden Wege

AutorInnen: Ines Boban, Bärbel Goldbach, Andreas Hinz, Renate Wibrow

Copyright: © Eltern für Integration 1996

Aufspieldatum: 26.09.2005

Zusammenfassung: Wir trauen uns heute zu sagen: Uns erscheint die Integrationsklasse als die Form schulischer Erziehung für Kinder und Jugendliche mit geistigen Behinderungen, die die weitaus besten Möglichkeiten zu sozialer Integration mit dem größten Potential an kognitiven Entwicklungsanregungen bietet und die deutlich andere Möglichkeiten der Persönlichkeitsentwicklung bereithält. Sie trägt zu mehr Selbstbewußtsein und Selbstreflexion, zu mehr Erkenntnisfähigkeit über sich und die Welt bei. Beispielhaft wird diese Erfahrung an einzelnen Entwicklungsschritten von Monika und an Episoden aus dem Schullalltag von Rike dargestellt.

Gemeinsamer Unterricht von Kindern mit unterschiedlichem Förderbedarf

AutorIn: Thomas Maschke

Copyright: © Thomas Maschke 2000

Aufspieldatum: 20.09.2005

Analyse von Unterricht als Sprachhandlung

AutorIn: Andreas Möckel

Copyright: © Andreas Möckel 1999

Aufspieldatum: 20.09.2005

Inklusiven Unterricht gestalten

Creating Inclusive Education

AutorInnen: Gitta Bintinger, Marianne Wilhelm

Copyright: © Gitta Bintinger, Marianne Wilhelm 2001

Aufspieldatum: 20.09.2005

Studierende, Werkstufenschüler und Werkstattmitarbeiter drücken gemeinsam die (Hoch-) Schulbank

Erste Erfahrungen und Erkenntnisse aus einem integrativen Seminar

AutorInnen: Theo Klauß, Reinhard Markowetz

Copyright: © Luchterhand 2000

Aufspieldatum: 30.03.2005

"Ich möchte arbeiten" - Zur Gestaltung integrativer Übergänge zwischen Schule und Berufswelt für Jugendliche mit schweren Behinderungen

AutorIn: Claudia Niedermair

Copyright: © Claudia Niedermair 1998

Aufspieldatum: 30.03.2005

Zusammenfassung: Die ersten Jugendlichen aus zwei Integrationsklassen in Vorarlberg haben heuer, im Sommer 1998, die Schule beendet und stehen damit auf der Schwelle in einen neuen Lebensabschnitt. Im Pilotprojekt SPAGAT sollen die integrativen Prozesse fortgeführt und jugendliche SchulabgängerInnen mit schweren Behinderungen in die Arbeitswelt eingegliedert werden. Da der Brückenbau in die nachschulische Welt für alle Jugendlichen mit und ohne Benachteiligung in der Schule beginnen muß, startete das Projekt bereits im vergangenen Schuljahr mit einer intensiven Zusammenarbeit zwischen Schule, Eltern und Institut für Sozialdienste.

"Männer trinken Bier aus Flaschen!"

Zur Diagnostik bei "geistiger Behinderung" mithilfe der Theorie semantischer Netzwerke

AutorIn: Wolfgang Podlesch

Copyright: © Wolfgang Podlesch 2003

Aufspieldatum: 09.02.2005

Zusammenfassung: Zweifellos kommt es in Integrationsklassen verstärkt darauf an, durch Deutungs- und Begründungsversuche Kinder bei ihren Lernaktivitäten zu unterstützen. Nicht die Fehlersuche und -markierung sollte im Vordergrund stehen, sondern das Bemühen dahinter zu kommen, wodurch Abweichungen von selbstbestimmten Zielen bzw. von fachlichen Anforderungen ausgelöst werden.

Pädagogik und Didaktik integrativer bzw. inklusiver Bildungsprozesse

Herausforderung an Lehre, Forschung und Bildungsinstitutionen.

AutorIn: Ewald Feyerer

Copyright: © Ewald Feyerer 2003

Aufspieldatum: 09.02.2005

Zusammenfassung: Hans Eberwein war einer der Wegbereiter einer gemeinsamen Schule für alle, in der jedes Kind als gleichwertige Persönlichkeit geachtet und gefördert wird. Er kann als "konsequenter Utopist" bezeichnet werden, der seine Visionen wie z.B. die Umwandlung der Sonderpädagogik in eine Allgemeine Pädagogik mit mutigen Schritten auch praktisch umgesetzt hat. Sein Beitrag zur Entwicklung von der Segregation zur Integration über die Inklusion, die ich im Folgenden kurz skizzieren werde, um daraus die Herausforderungen an Lehre, Forschung und Bildungsinstitutionen abzuleiten, kann daher nicht hoch genug eingeschätzt werden.

Inklusion

Herausforderung an Schule, Gemeinschaft und Gesellschaft

AutorIn: Kerstin Ziemen

Copyright: © Kerstin Ziemen 2004

Aufspieldatum: 02.02.2005

Zusammenfassung:  

zum Textanfang | zum Seitenanfang | zur Navigation