Förderung (87 Beiträge, Seite 2/9)

Jedem Kind gerecht werden?

Sichtweise und Erfahrungen von Grundschullehrkräften

AutorInnen: Claudia Solzbacher, Birgit Behrensen, Meike Sauerhering, Christina Schwer

Copyright: © Claudia Solzbacher, Birgit Behrensen, Meike Sauerhering, Christina Schwer 2012

Aufspieldatum: 17.04.2013

Geistig behindert und seelisch gestört:

Leben und Entwicklung unter dem Eindruck von Gewalt und die Verantwortung des Pädagogen

AutorIn: Robert Mang

Copyright: © Robert Mang 2011

Aufspieldatum: 15.06.2012

"Classroom Practice"- Literaturanalyse 2000 Österreich

AutorIn: Irene Moser

Copyright: © Irene Moser 2001

Aufspieldatum: 24.05.2011

Wenn Verhalten Probleme macht!

Ein Denkanstoß für neue Wege in der Arbeit mit Kindern mit Problemverhalten im Kindergarten

AutorInnen: Manfred Hofferer, Renate Fanninger, Stefan Royer

Copyright: © Institut für Kommunikationspädagogik 1999

Aufspieldatum: 09.03.2011

Zusammenfassung: In den Kindergärten gibt es immer mehr Probleme mit verhaltensauffälligen Kindern. Mit diesem Beitrag geben die Autoren Anregungen, wie man die Rahmenbedingungen in der Kindergärten besser gestalten kann. "Das Institut für Kommunikationspädagogik hat, aufbauend auf den langjährigen Erfahrungen in der Arbeit mit Gruppen von Kindern mit Problemverhalten sowie in der Arbeit mit Kindergärten, ein Therapiesystem entwickelt, das die besonderen Bedürfnisse und Problemlagen dieser Kinder berücksichtigt und das auf den Kindergarten, mit wenigen Modifikationen, angewendet werden kann." (A.W., 3. Nov. 1999)

Der Wille zur Norm - Zur Rolle der Eigenzeit in der geistigen Entwicklung

AutorIn: André Frank Zimpel

Copyright: © André Frank Zimpel 1998

Aufspieldatum: 10.02.2011

Zusammenfassung: Die Mystifikation frühkindlicher Hirnschäden, MCD und Genanomalie sind oft die Quelle sich selbsterfüllender Prophezeiungen für die geistige Entwicklung von Kindern. Für eine verantwortungsbewußtere rehabilitationspsychologische Diagnostik ist eine genaue Kenntnis der Dynamik des ZNS Voraussetzung. Die sich daraus ergebenen Chancen sollen exemplarisch an ausgewählten Syndromen erarbeitet werden. Ziel ist ein tieferes Verständnis für die außergewöhnlichen Kompensationsleistungen von Kindern unter den Bedingungen dieser Syndrome.

Zwischen Neurobiologie und Bildung. Individuelle Förderung über biologische Grenzen hinaus

AutorIn: André Frank Zimpel

Copyright: © André Frank Zimpel 2010

Aufspieldatum: 09.12.2010

Kompetenz und Akzeptanz....

Aspekte beruflicher Qualifikation bei Pädagogen/innen, die Schülerinnen und Schüler mit schwersten Beeinträchtigungen in integrativen Klassen unterrichten

AutorIn: Nina Hömberg

Copyright: © Nina Hömberg 2003

Aufspieldatum: 05.08.2010

Endstation Sonderschule

AutorIn: Annett Mängel

Copyright: © Blätter für deutsche und internationale Politik 2009

Aufspieldatum: 12.07.2010

Zusammenfassung: Fast fünf Prozent aller Schülerinnen und Schüler werden in der Bundesrepublik in sogenannten Förderschulen anstatt in allgemeinbildenden Schulen unterrichtet. Dabei nimmt die seit Anfang des Jahres in Kraft getretene UN-Konvention über die Rechte behinderter Menschen die Bundesrepublik in die Pflicht, für eine inklusive Bildung Sorge zu tragen. Der nachfolgende Text stellt die derzeitige Situation dar und fordert einen grundlegenden Wandel hin zu einem inklusiven Schulsystem.

Die Salamanca Erklärung und der Aktionsrahmen zur Pädagogik für besondere Bedürfnisse

AutorIn: UNESCO

Copyright: © UNESCO 1994

Aufspieldatum: 21.04.2010

Individuelle Förderpläne als Grundlage individualisierter Erziehung, Bildung und Unterrichtung in Österreich

AutorIn: Ewald Feyerer

Copyright: © Ewald Feyerer 2009

Aufspieldatum: 12.04.2010

zum Textanfang | zum Seitenanfang | zur Navigation