Berufliche Integration (297 Beiträge, Seite 13/30)

Problemfelder (lern-) behinderter junger Erwachsener an der Schnittstelle Schule-Beruf

Erfahrungen aus dem Merseburger Teilprojekt der EP Talente - dargestellt an drei Praxisbeispielen

AutorIn: Heike Ditzinger

Copyright: © Heike Ditzinger 2007

Aufspieldatum: 29.04.2009

Autofachwerker

Neuer Ausbildungsberuf erhöht Wahlmöglichkeiten im Kfz-Bereich

AutorInnen: Tanja Lamp, Sven Tiemann

Copyright: © Tanja Lamp, Sven Tiemann 2007

Aufspieldatum: 29.04.2009

Wibs Tipps zum Thema Arbeit für Menschen mit Lernschwierigkeiten

AutorIn: Wibs

Copyright: © Wibs 2006

Aufspieldatum: 01.04.2009

Wibs Tipps - Menschen mit Lernschwierigkeiten Arbeit geben

AutorIn: Wibs

Copyright: © Wibs 2006

Aufspieldatum: 31.03.2009

Qualitätskriterien für die Vorbereitung, Begleitung und Auswertung von Betriebspraktika

Ein Handlungsleitfaden für Fachkräfte der beruflichen Integrationsarbeit

AutorIn: Kirsten Hohn

Copyright: © Kirsten Hohn 2007

Aufspieldatum: 30.03.2009

Beispiele der beruflichen Integration von Menschen mit Down-Syndrom

AutorInnen: Andrea Seeger, Stefan Bauer

Copyright: © Andrea Seeger, Stefan Bauer 2007

Aufspieldatum: 16.03.2009

Clearing, eine österreichweit angewandte Methode zur Abklärung der beruflichen Zukunft von Jugendlichen mit Behinderungen

eine quantitative Untersuchung

AutorIn: Brigitte Tuschl

Copyright: © Brigitte Tuschl 2008

Aufspieldatum: 11.03.2009

TALENTE bei der Hamburger Arbeitsassistenz

Ein Projekt zur Förderung von jungen Frauen mit Lernschwierigkeiten im Prozess beruflicher Orientierung und Qualifizierung

AutorIn: Andrea Klüssendorf

Copyright: © Andrea Klüssendorf 2007

Aufspieldatum: 11.03.2009

Es ist Bewegung in der Landschaft

AutorIn: Klaus-Peter Böhringer

Copyright: © Klaus-Peter Böhringer 2006

Aufspieldatum: 19.11.2008

Unterstützte Beschäftigung: Berufliche Integration auf lange Sicht. Zusammenfassung der Ergebnisse der Verbleibs- und Verlaufsstudie

AutorIn: Stefan Doose

Copyright: © Stefan Doose 2007

Aufspieldatum: 15.10.2008

Zusammenfassung: Im Rahmen einer breit angelegten Verbleibs- und Verlaufsstudie wurde die langfristige Entwicklung der beruflichen Integration von 251 Menschen mit Lernschwierigkeiten (geistiger Behinderung bzw. umfänglicher Lernbehinderung) untersucht, die bundesweit von Integrationsfachdiensten (IFD) und Fachkräften für berufliche Integration (FBI) aus Werkstätten für behinderte Menschen bis Ende 1998 auf den allgemeinen Arbeitsmarkt vermittelt wurden. Zwei Drittel der - auch aus Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) - vermittelten ArbeitnehmerInnen mit Lernschwierigkeiten in dieser Untersuchung befinden sich durchschnittlich neun Jahre nach ihrer Vermittlung noch in Arbeitsverhältnissen auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt und können somit als langfristig beruflich integriert gelten. Die Untersuchung gibt detaillierte Hinweise zu der Entwicklung der Lebens- und Arbeitssituation der unterstützten ArbeitnehmerInnen sowie zu Faktoren, die die Nachhaltigkeit der Vermittlungen beeinflussen.

zum Textanfang | zum Seitenanfang | zur Navigation