Sonderschule (98 Beiträge, Seite 3/10)

Ist Inklusion gerecht? Inklusions-Forschung in leichter Sprache - Einführung

Einführung in den Band in Leichter Sprache

AutorInnen: Simone Seitz, Nina-Kathrin Finnern, Natascha Korff, Katja Scheidt

Copyright: © Lebenshilfe-Verlag Marburg 2013

Aufspieldatum: 17.12.2014

Inklusive Regionen in Österreich

Bildungspolitische Rahmenbedingungen zur Umsetzung der UN-Konvention

AutorIn: Ewald Feyerer

Copyright: © Ewald Feyerer 2013

Aufspieldatum: 10.10.2013

Der Makel bleibt

FörderschülerInnen im Übergang von der Schule in Ausbildung: Strategien der individuellen Förderung.

AutorIn: Irene Hofmann-Lun

Copyright: © Irene Hofmann-Lun 2011

Aufspieldatum: 19.04.2013

Bildungsarmut durch Selektion

Bildungsreichtum durch Integration

AutorIn: Irene Demmer-Dieckmann

Copyright: © Irene Demmer-Dieckmann 2007

Aufspieldatum: 19.03.2013

Integration von Behinderten

Über die Gemeinsamkeit im Bildungswesen

AutorIn: Jakob Muth

Copyright: © Neue Deutsche Schule Verlagsgesellschaft mbH, Essen 1986

Aufspieldatum: 27.02.2013

Warum auf schulische Integration/Inklusion nicht verzichtet werden kann

AutorIn: Volker Schönwiese

Copyright: © Volker Schönwiese 2008

Aufspieldatum: 12.02.2013

Schulische Integration von Kindern mit einer geistigen Behinderung

Untersuchung der Entwicklung der Schulleistungen und der adaptiven Fähigkeiten, der Wirkung auf die Lernentwicklung der Mitschüler sowie der Lehrereinstellungen zur Integration

AutorInnen: Rachel Sermier Dessemontet, Valérie Benoit, Gérard Bless

Copyright: © Rachel Sermier Dessemontet, Valérie Benoit, Gérard Bless 2011

Aufspieldatum: 26.09.2012

Zusammenfassung: Der Beitrag liefert einen Überblick zum Stand der Forschung sowie Ergebnisse einer empirischen Untersuchung zur Wirksamkeit der schulischen Integration: Die Lernfortschritte der integrierten Kinder in den Schulleistungen sind mindestens gleich groß wie jene vergleichbarer Kinder in Sonderschulen. Leichte Vorteile für die Integration bestehen in der Sprache. In Bezug auf die Entwicklung der adaptiven Fähigkeiten (Lehrer- und Elterneinschätzung) bestehen keine Unterschiede zwischen den Vergleichsgruppen. Ausnahme hierzu bildet der Bereich Selbstfürsorge im häuslichen Kontext. Die Mitschüler der Regelklassen werden in ihren Lernfortschritten (Mathematik und Sprache) durch die Integration nicht benachteiligt. Insbesondere das Kompetenzgefühl der Lehrpersonen sowie ihre Erfahrungen mit integrativem Unterricht und Kontakte mit Personen mit Behinderungen im außerschulischen Kontext einerseits und die Berufserfahrung (mehr oder weniger als 20 Jahre Berufspraxis) sowie die Art der Behinderung der zu integrierenden Kinder andererseits beeinflussen die Einstellungen der Lehrpersonen zur Integration.

Es läuft was falsch bei der Schulintegration

AutorIn: Petra Flieger

Copyright: © Petra Flieger 2012

Aufspieldatum: 22.08.2012

Draußen vor der Tür

Die Arbeitsmarktsituation von Menschen mit Behinderung

AutorInnen: Lisa Pfahl, Justin J.W. Powell

Copyright: © Lisa Pfahl, Justin J. W. Powell 2010

Aufspieldatum: 12.03.2012

Neue Wege der Gestaltung

Der Übergang von der Förderschule in den Beruf

AutorInnen: Manuela Heger, Désirée Laubenstein

Copyright: © Manuela Heger, Désirée Laubenstein 2009

Aufspieldatum: 30.01.2012

Zusammenfassung: Das bayernweite Projekt "Übergang Förderschule-Beruf" (vgl. Impulse Nr. 2/3, 2008) hat es sich zur Aufgabe gemacht, den bestehenden Automatismus des Übergangs von der Förderschule in die Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) zu durchbrechen und SchulabgängerInnen des Förderzentrums mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung mit Hilfe des Integrationsfach dienstes (IFD) eine Perspektive zur Beschäftigung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt zu eröffnen.

zum Textanfang | zum Seitenanfang | zur Navigation