Supervision (9 Beiträge)

Ein Zuwachs an Sicherheit

Supervision für junge behinderte BerufseinsteigerInnen

AutorInnen: Adriana Felder, Caren Rohlf-Grimm

Copyright: © Adriana Felder, Caren Rohlf-Grimm 2010

Aufspieldatum: 22.11.2012

Nichts Besonderes

Zusammen-Leben und Arbeiten von Menschen mit und ohne Behinderung

AutorIn: Klaus von Lüpke

Copyright: © Klaus von Lüpke 1994

Aufspieldatum: 21.08.2006

Eine Reise in das Leben

- Zeitgenössische Betrachtungen im Angesicht des Todes -

AutorIn: Manuela Steger

Copyright: © Manuela Steger, Juli 1999

Aufspieldatum: 01.02.2006

Lebensgeschichten verstehen lernen heißt, sich selbst und andere verstehen lernen

Über Biographiearbeit, traumatische Belastungen und Neuorientierung

AutorIn: Hilarion G. Petzold

Copyright: © Hilarion G. Petzold 1999

Aufspieldatum: 18.01.2006

Zusammenfassung: Der Text spannt einen weiten Bogen ausgehend von der Psychologie der Lebensspanne über traumatische Belastungen sowie deren Behandlungsmöglichkeiten zur Biographiearbeit mit (nicht nur) alten Menschen. Jeder Mensch, bringt seine/ihre ganz eigene Geschichte mit, und erst in der Auseinandersetzung mit der eigenen als auch mit der des Anderen in intersubjektiver Hermeneutik wird echte Begegnung möglich. Erlebtes muß geteilt werden, und in diesem Teilen entwickeln sich soziale Welten. Biographie ist der Niederschlag des in Gemeinschaft vollzogenen, gelebten Lebens. Der Autor zeigt auch auf, daß dieses individuelle Memorieren stets eingebettet ist in ein kollektives Gedächtnis.

"Wie gut, daß ich nicht so aussehe!" - Behinderte Sexualität

AutorIn: Barbara Rohr

Copyright: © Barbara Rohr 1987

Aufspieldatum: 16.01.2006

Zusammenfassung: B. Rohr schreibt nicht über die Sexualität von behinderten Menschen, sondern sie schreibt über ihre eigene Sexualität als Frau. In der Auseinandersetzung mit dem eigenen - und von der Gesellschaft stark beeinflußten - Schönheitsideal werden ästhetische Normen hinterfragt. Die Darstellungsform in diesem Artikel wechselt zwischen dem Erzählen biographischer Einzelheiten und der Reflexion darüber.

Mit fremden Blicken zu eigenen Visionen

AutorIn: Reinhard Voß

Copyright: © Carl-Auer-Systeme Verlag 1998

Aufspieldatum: 14.11.2005

Zusammenfassung: Zum (Über-)Leben in der "zweiten Moderne", die nach Beck durch Individualisierung und Globalisierung charakterisiert ist, stellt die systemisch-konstruktivistische Perspektive in Schule und Erziehung nach meiner Konstruktion eine passende, "viable" Position dar. Angesichts der allgegenwärtigen Unsicherheiten und den ständig präsenten Risiken des Scheiterns sind die heutigen Menschen gezwungen, ihr Leben wie ein "Kunstwerk" zu gestalten. Der permanente Zwang zur Eigenständigkeit und Verantwortung nötigt die Menschen, neue Formen des individuellen und sozialen Lebens zu erfinden. Der Schule kommt in diesem gesamtgesellschaftlichen Prozeß eine eminent wichtige Begleitfunktion zu. (Textauszug)

Lebenserfahrung passiert, wenn Geschichten zu Personen passen

Supervision mit berufs- und lebenserfahrenen LehrerInnenSchriftliche Fassung meines Vortrages auf dem Forum der IGST, Systemische Supervision , vom 2.12.-3.12.1994 in Heidelberg

AutorIn: Reinhard Voß

Copyright: © Luchterhand 1999

Aufspieldatum: 14.11.2005

Zusammenfassung: Die systemisch orientierte Supervision stellt eine (geleitete) Gruppenkonsultation dar, in der lebens- und berufserfahrene LehrerInnen in einen lösungs- und kompetenzorientierten Erfahrungsaustausch treten. Die vielfältigen Erfahrungen ihres BerufsLEBENs stellen eine Ressource dar, die im Sinne von Kontext-, Kompetenz- und Teamorientierung genutzt werden soll.

Integrative Prozesse auf der innerpsychischen Ebene

AutorInnen: Ines Boban, Andreas Hinz

Copyright: © Boban/ Hinz 1996

Aufspieldatum: 26.09.2005

Zusammenfassung: Ein Merkmal von gelingenden integrativen Prozessen ist nicht unbedingte Sympathie, aber unbedingt Empathie 'dem Anderen' im Anderen und mir gegenüber. Ihnen Raum und Möglichkeiten zu geben sich zu entwickeln und zu zeigen, sollte eine Maxime für das Handeln im Kontext integrativen Schullebens sein. Die AutorInnen skizzieren praktische Beispiele um die innerpsychische Ebene gemeinsam erarbeiten zu können.

Schwerpunktthema: Sich erinnern

AutorIn: Verein "1% für behinderte Kinder und Jugendliche"

Copyright: © Verein "1% für behinderte Kinder und Jugendliche" 1999

Aufspieldatum: 23.08.2005

zum Textanfang | zum Seitenanfang | zur Navigation