Qualität (53 Beiträge, Seite 5/6)

Achtung und Anerkennung

AutorIn: Josef Fragner

Copyright: © Josef Fragner 2002

Aufspieldatum: 29.11.2005

Leistung und Integration

AutorIn: Hans Wocken

Copyright: © Curio Verlag 1988

Aufspieldatum: 14.11.2005

Jahrestagung der IntegrationsforscherInnen 1999 in Waldheim

AG "QUALITÄT VON UNTERRICHT" / Untergruppe: Unterrichtsstandards

AutorIn: Ada Sasse

Copyright: © bei der Arbeitsgruppe 1999

Aufspieldatum: 11.11.2005

Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung von Schule am Beispiel des Landes Nordrhein-Westfalen

AutorIn: Frank Tollmien

Copyright: © Frank Tollmien, 1999

Aufspieldatum: 09.11.2005

Entwickeln statt vermessen

Lernwege zu einer guten Schule - 10 Thesen

AutorInnen: Otto Herz, Reinhold Miller, Horst Oelze, Norbert Posse, Botho Priebe, Anne Ratzki, Michael Schratz, Thomas Loer

Copyright: © Friedrich Verlag 1999

Aufspieldatum: 05.10.2005

Die Methoden der Betriebswirtschaftslehre

- alles andere als eine Chance für die Soziale Arbeit

AutorIn: Jutta Hagen

Copyright: © Luchterhand 1999

Aufspieldatum: 30.08.2005

'Geistige Behinderung' und die Gestaltung integrativer Lebensbereiche - Überlegungen zu Erfahrungen und Perspektiven

AutorIn: Andreas Hinz

Copyright: © Andreas Hinz 1996

Aufspieldatum: 29.08.2005

Zusammenfassung: Im folgenden sollen einige Lebensbereiche - Kindergarten und Schule, Arbeit, Wohnen sowie Freizeit - betrachtet werden unter dem Blickwinkel, wie dort ein dialektisches Verständnis von Gleichheit und Verschiedenheit zur Geltung gebracht worden ist oder werden kann. Für die integrative Gestaltung von Lebensräumen ist nicht gezielte Förderung, sondern pädagogische Begleitung gefragt. Wir als PädagogInnen sind aufgefordert, in den Dialog einzutreten. Nicht unser Denken und Arbeiten für, sondern das gemeinsame Reflektieren mit anderen ist eine wichtige, sogar zukunftsweisende Qualifikation. Weiters wird die integrative Qualität in der Interaktion und die integrative Qualität von Diagnostik anhand von praktischen Beispielen aufgezeigt. Die folgenden Ausführungen gliedern sich in vier Abschnitte: Zunächst wird die Frage nach dem Verständnis von 'Geistiger Behinderung' und daraus ableitbaren Horizonten für die Gestaltung von Lebensbereichen gestellt. Welche Entwicklungen und zukünftigen Perspektiven sich unter einem solchen integrativen Blickwinkel aufzeigen lassen, beleuchtet der zweite Abschnitt. Dem folgen Anmerkungen zur Bedeutung für die pädagogische Praxis in Interaktion und Diagnostik. Am Ende des Aufsatzes stehen einige Schlußrezepte.

Editorial Gemeinsam leben Nr. 1-99

AutorInnen: Klaus-Rainer Martin, Peter Mrozynski

Copyright: © Luchterhand 1999

Aufspieldatum: 29.08.2005

Ernstnehmen, Zutrauen, Verstehen

AutorIn: Marlis Pörtner

Copyright: © Marlis Pörtner 2000

Aufspieldatum: 24.08.2005

Kinder und Jugendliche mit Behinderungen und ihre Eltern im Spannungsfeld von Selbstorganisation und professioneller Hilfen

AutorIn: Volker Schönwiese

Copyright: © Volker Schönwiese 1994

Aufspieldatum: 22.08.2005

zum Textanfang | zum Seitenanfang | zur Navigation