Schwerstbehinderung (55 Beiträge, Seite 2/6)

Kompetenz und Akzeptanz....

Aspekte beruflicher Qualifikation bei Pädagogen/innen, die Schülerinnen und Schüler mit schwersten Beeinträchtigungen in integrativen Klassen unterrichten

AutorIn: Nina Hömberg

Copyright: © Nina Hömberg 2003

Aufspieldatum: 05.08.2010

Schwerpunktthema: Die Kultur der Vielfalt

AutorIn: Verein "1% für behinderte Kinder und Jugendliche"

Copyright: © Verein "1% für behinderte Kinder und Jugendliche" 2000

Aufspieldatum: 05.08.2010

»auskuriert«

AutorIn: Manfred Beck

Copyright: © Luchterhand 1999

Aufspieldatum: 14.06.2010

Qualitäts- und Prozeßmanagement innerhalb der psychosozialen Betreuung

Transfer für die Integrationsarbeit

AutorInnen: Bernhard Dobbe, Erich Hildenbrand

Copyright: © Bernhard Dobbe, Erich Hildenbrand, 1998

Aufspieldatum: 25.05.2010

Vom Auszug aus den Institutionen

Deinstitutionalisierung als Forderung einer wertgeleiteten Heilpädagogik für Menschen mit Schwerst-Mehrfachbehinderung

AutorIn: Pascal Kistner

Copyright: © Pascal Kistner 2009

Aufspieldatum: 18.01.2010

Persönliches Budget: Chance für ein selbstbestimmtes Leben?

Trägerübergreifendes Budget bei hohem Assistenzbedarf

AutorInnen: Änne-Dörte Jahncke-Latteck, Martin Rösner, Petra Weber

Copyright: © Änne-Dörte Jahncke-Latteck, Martin Rösner, Petra Weber 2007

Aufspieldatum: 27.01.2009

Unterstützende Assistenz und Selbstbestimmung für Menschen die unter schwierigsten Bedingungen leben

AutorIn: Gertrud Köck

Copyright: © Gertrud Köck 2005

Aufspieldatum: 17.09.2008

Lebensqualität von Menschen mit schweren Behinderungen Forschungsmethodischer Zugang und Forschungsergebnisse

AutorIn: Monika Seifert

Copyright: © Monika Seifert 2006

Aufspieldatum: 19.08.2008

Zusammenfassung: Das Konzept Lebensqualität gilt international als Schlüsselkonzept zur Untersuchung der Wirkungen von professioneller Unterstützung auf die Lebenslagen von Menschen mit Behinderung. Wesentlicher Bestandteil des Konzepts ist die Einschätzung der persönlichen Zufriedenheit mit den jeweils gegebenen Bedingungen durch die Nutzer/innen der Unterstützungsangebote selbst. Bei Menschen mit schweren Behinderungen, die sich nicht verbal artikulieren können, stellt sich die Frage des forschungsmethodischen Zugangs zu ihrer subjektiven Perspektive. Dieser Problematik wird am Beispiel einer qualitativen Studie zur Lebensqualität von Menschen schweren Behinderungen in Wohneinrichtungen nachgegangen. Ausgangspunkt der Studie sind sozialpolitische Entwicklungen, die erhebliche Auswirkungen auf die Lebenssituation dieses Personenkreises haben.

betrifft: integration 3/97

AutorInnen: René Schindler, Fatmir Haliti, Marietta Schneider, Gabriele Huterer, Irmtraud Macek, Peter Schwarzenbacher, Guido Güntert, Manfred Herbst, Ulrike Schindl, Eveline Haspinger, Michael Cyrus, Karl Schoppe, Ingrid Rüscher, Florian Jung, Martin Ladstätter, Franz-Joseph Huainigg

Copyright: © betrifft: integration 1997

Aufspieldatum: 20.05.2008

Herausforderung Unterstützung

Perspektiven auf dem Weg zur Inklusion

AutorIn: EQUAL - Entwicklungspartnerschaft MIM

Copyright: © MiM, Verein TAFIE Außerfern 2005

Aufspieldatum: 19.05.2008

zum Textanfang | zum Seitenanfang | zur Navigation