Michaela Ralser (5 Beiträge)

„Man habe sie ... mit Güte und mit Strenge behandelt, doch ohne jeden Erfolg“

AutorIn: Michaela Ralser

Copyright: © Ralser Michaela 2011

Aufspieldatum: 23.07.2015

Leibsprechen und Wahrsagen

AutorIn: Michaela Ralser

Copyright: © Michaela Ralser 2011

Aufspieldatum: 05.05.2015

Die "Psychiatrische Landschaft" des "historischen Tirol" von 1830 bis zur Gegenwart

Ein Überblick

AutorInnen: Elisabeth Dietrich-Daum, Michaela Ralser

Copyright: © Elisabeth Dietrich-Daum, Michaela Ralser 2011

Aufspieldatum: 10.04.2014

Angriffe auf das Leben im Namen des Lebens

Im Gegenlicht der Optimierung die Vernichtung: Biopolitik und Neue Rechte

AutorIn: Michaela Ralser

Copyright: © Michaela Ralser 2000

Aufspieldatum: 18.08.2006

Humanwissenschaften als Säulen der "Vernichtung unwerten Lebens"

Biopolitik und Faschismus am Beispiel des Rassehygieneinstituts in Innsbruck

AutorInnen: Marion Amort, Regina Bogner-Unterhofer, Monika Pilgram, Gabi Plasil, Michaela Ralser, Stefanie Stütler, Lisl Strobl

Copyright: © StudienVerlag, erziehung heute, e. h., Innsbruck 1999

Aufspieldatum: 16.08.2005

Zusammenfassung: Der beinahe bruchlose Karriereverlauf von Friedrich Stumpfl und die vielfache institutionelle Unterstützung, auf die er bei seiner Rehabilitierung traf, zeigt beispielhaft, wie weitreichend die Negierung der politischen Verantwortung wissenschaftlichen Handelns auch vor Ort akzeptiert wurde. Die Rücksichtnahme gegenüber akademischen Kollegen und der Respekt vor männerbündischen Fördersystemen rangierte weit vor offener Kritik an der politischen und wissenschaftlichen Haltung von Universitätsangehörigen. (Textauszug)

zum Textanfang | zum Seitenanfang | zur Navigation