Theresia Haidlmayr (3 Beiträge)

Die Bedeutung der Bioethik für Frauen mit Behinderung

AutorIn: Theresia Haidlmayr

Copyright: © Theresia Haidlmayr, 1997

Aufspieldatum: 18.08.2006

Zusammenfassung: : Selbstbestimmung ist nur eine Worthülse. Behinderte Frauen haben grundsätzlich noch immer ein Gebärverbot, im günstigsten Fall eine Gebärduldung. Das zeigt sich meist schon beim ersten Besuch im Gynäkologenzimmer. Während einer nichtbehinderten Frau gratuliert wird, weil sie schwanger ist, stößt dies bei einer behinderten Frau noch immer auf Entsetzen. Statt "Gratuliere, Sie werden Mutter", heißt es "Um Gottes Willen, Sie sind ja schwanger".

"Zwangssterilisation - Menschenrechtsverletzung oder medizinische Notwendigkeit"?

AutorIn: Theresia Haidlmayr

Copyright: © Theresia Haidlmayr 1997

Aufspieldatum: 12.09.2005

"ENTHINDERUNG" - Neue Wege beruflicher Integration für Menschen mit besonderen Bedürfnissen.

AutorInnen: Theresia Haidlmayr, Maria Pfaffenbichler, Elisabeth Löffler, Kai Leichsenring, Volker Schönwiese, Rajmund Kosovic, Brigitte Husinsky, Birgit Schlichterle, Renata Neukirchen

Copyright: © bei den Autoren 1995

Aufspieldatum: 22.08.2005

zum Textanfang | zum Seitenanfang | zur Navigation