Angelika Gäch (1 Beitrag)

Therapie innerhalb eines heilpädagogischen Gesamtkonzeptes

AutorIn: Angelika Gäch

Copyright: © Angelika Gäch 2000

Aufspieldatum: 18.01.2006

Zusammenfassung: Die anthroposophische Heilpädagogik hat aufgrund ihres Menschenbildes, das die Leiblichkeit als Instrument von Seele und Geist versteht, besondere Therapieformen entwickelt. Diese setzen "leibnah" an und führen schrittweise über die Belebung und Strukturierung der Leiberfahrung zur Öffnung eines zwischenmenschlichen Beziehungsraumes, in dem heilpädagogische Wirksamkeit neu einsetzen kann. Aufgrund dieser Konzeption ist ein Arzt partnerschafliches Mitglied des Kollegiums. Die Kinderkonferenz als Gemeinschaftsprozess steht im Zentrum der Kollegiumsarbeit.

zum Textanfang | zum Seitenanfang | zur Navigation