Berufliche Integration für Menschen mit Beeinträchtigungen

Luxus oder Notwendigkeit?

AutorIn: Kurt Häfeli
Themenbereiche: Rezension
Textsorte: Rezension
Releaseinfo: erschienen in: berufsbildung, Zeitschrift für Praxis und Theorie in Betrieb und Schule, Heft 115 (2009), S. 52.53 (http://www.zeitschrift-berufsbildung.de)
Copyright: © Kurt Häfeli 2008

Buchinformationen:

AutorIn/Hrsg.: Kurt Häfeli

Titel: Berufliche Integration für Menschen mit Beeinträchtigungen. Luxus oder Notwendigkeit

Infos: Luzern: Edition SZH/CSPS 2008. 167 Seiten

Themenbereich: Arbeitswelt

Kurzbeschreibung:

Inhaltsverzeichnis

Buchbesprechung von Stefan Kvas

Auf eine berufliche Bildung sowie Qualifizierung kann für die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben - insbesondere dem Erwerbsleben - in der heutigen Zeit nicht verzichtet werden. Vielen Menschen,die zum Personenkreis der Benachteiligten zählen, ist eine solche berufliche Qualifizierung nicht zugänglich. Besonders Kindern und Jugendlichen aus problematischen familiären Verhältnissen, mit Lernschwierigkeiten und/oder verschiedenen Beeinträchtigungen gelingt häufig kein "fließender" Übergang von dem Schulabschluss in das Erwerbsleben in den Allgemeinen Arbeitsmarkt. Die Bestrebung der beruflichen Integration von Menschen mit verschiedenen Beeinträchtigungen in die Berufswelt, ist ein Anliegen, das mehrere europäische Länder durch Forschungs- und Modellprojekte versuchen zu realisieren. Kurt Häfeli widmet sich genau dieser Thematik und subsumiert in seinem Sammelband Beiträge aktueller Bestrebungen der beruflichen Integration in der Schweiz.

Er leitet den Band mit einer einführenden Darstellung über die gegenwärtige Situation der Teilhabe am Arbeitsleben unter erschwerten Bedingungen in der Schweiz ein, in der auch das schweizerische Modell des Übergangs von der Schule in das Erwerbsleben dargestellt wird. Die folgenden Beiträge umfassen vor allem die Vorstellung und Beurteilung entwickelter Angebote wie Begleitung und Supported Employment, aber auch die ausführliche Darstellung von laufenden/kürzlich abgeschlossenen Projekten zur beruflichen Integrationsthematik innerhalb der Schweiz. Dazu zählen verschiedene quantitative Laufbahnstudien sowie qualitative Evaluationsprojekte, die in ihrem Aufbau sowie ihrer Wirkung vorgestellt werden. Je nach Beitrag werden Angebote und Maßnahmen allgemein für den gesamten Personenkreis der Benachteiligten oder differenziert nach verschiedenen Formen der Beeinträchtigung (bspw. bei Sehbehinderung, Hörschädigung oder Gefährdung) dargelegt.

Kurt Häfeli ist es gelungen, einen empfehlenswerten Band über eine aktuelle Thematik zusammenstellen, dessen Beiträge die Bestrebungen zur Verbesserung der beruflichen Integration innerhalb der Schweiz durch interessante und innovative Projekte fokussieren. Zudem stellen die Beiträge durch die Schilderung des Aufbaus, der Strukturierung sowie der Inhalte der Projekte "best practice"-Beispiele dar.

Quelle:

Rezensiert von Stefan Kvas

bidok-Rezensionshinweise

Stand: 21.03.2011

zum Textanfang | zum Seitenanfang | zur Navigation